CINELATINO

Mexikanische Kurzfilme

Reihe: CINELATINO
Regie: div.
Mexiko 2010 | OmeU | 91 Min.
Mexiko gehört zu den produktivsten Filmnationen. Es hat eine lange Filmgeschichte. Am Instituto Mexicana de Cinematografía (IMCINE) ist man insbesondere bemüht, den individuellen Stil zu fördern. Eine Auswahl von sieben Kurzfilmen ermöglicht Ihnen einen Blick auf diese reiche Filmlandschaft.

La casa de Chayo (Chayos Haus)
Die siebenjährige Mariana entdeckt, dass sich ihr Leben ändern wird und dass im Haushalt von Chayo kein Platz mehr sein wird für das Spiel mit ihren Puppen.

Entre paredes de agua (Zwischen Wänden aus Wasser)
Flavio gehört zu einer Menschenart von Amphibien, die in den Tiefen des Ozeans leben. Sie sind dazu ausersehen, eine drastische Evolution durchzumachen, und werden dadurch gezwungen, die Sicherheit ihres grandiosen Lebensraumes aufzugeben. Kann die Liebe der Sirenen Flavio retten?

Firmes (Stillgestanden!)
Ein Soldat versucht während einer langen offiziellen Zeremonie strammzustehen, was für ihn wegen der prallen Sonne, des rinnenden Schweißes, der bleiernen Müdigkeit und einer hartnäckigen Stechfliege zu einer Herausforderung wird. Bei der öffentlichen Ansprache wird ihm ein Unterschied klar: Viele folgen den wenigen, die führen.

Luna (Mond)
In einer chaotischen Stadt, die von absonderlichen Maschinenwesen durchquert wird, die von der Zeit beherrscht werden, entdeckt die kleine Zoe den schönen Mond inmitten des Chaos ...

Moyana
Juanelo lebt völlig zurückgezogen, starrt immer nur auf den Fernsehapparat. Als der Strom ausfällt, beginnt für ihn ein Abenteuer in einer neuen Welt voll überwältigender Schauplätze, mit liebenswerten, aber auch gefährlichen Charakteren …

La nuera de Don Filemón (Don Filemóns Schwiegertochter)
Don Filemón muss sich an das Zusammenleben mit seiner Schwiegertochter Remigia erst gewöhnen. Und Remigia kann ihn absolut nicht leiden. Eines Tages macht sie eine Entdeckung und liebt ihn plötzlich wie ihren eigenen Vater ...

Yo, Mariachi (Ich, ein Mariachi)
Dulce ist Journalistin, Mario Musiklehrer. Sie sind ein Paar und zusammen gehen sie ihrer Berufung nach, die schon ihre Eltern und Großeltern teilten und die nicht ohne heißes Reiterblut in den Adern möglich ist. Dulce und Mario sind mariachis, Musiker aus der populären mexikanischen Musiktradition.