Filmdebüt des Monats | Februar 2017

BADEN BADEN

Regie: Rachel Lang | mit Salomé Richard, Lazare Gousseau, Olivier Chantreau
Belgien, Frankreich 2016 | OmU | 94 Min.
Einen Sommer lang versucht die 26-jährige Ana ihrem Leben eine Richtung zu geben. Ana jobbt als Fahrerin für eine britische Filmproduktion. Nach Abschluss der Dreharbeiten in Brüssel nimmt sie den luxuriösen Mietwagen einfach mit und fährt damit in ihre Geburtsstadt Straßburg.
Als ihre Großmutter sich ein Bein bricht und ins Krankenhaus muss, hat Ana die Idee ihr in der Zwischenzeit das Badezimmer umzubauen und die Badewanne durch eine seniorengerechte Dusche zu ersetzen.
Im Baumarkt findet Ana nicht nur eine neue Brause sondern auch den Verkäufer Grégoire, der ihr beim Umbau helfen soll. Der lässt sich tatsächlich darauf ein, obwohl er von Wasserleitung und Kacheln kaum mehr versteht als Ana selbst. Zwischen Bauarbeiten mit Grégoire, Besuchen bei den Eltern und ihrer Großmutter sowie Treffen mit ihren Ex-Freunden Simon und Boris, begibt sich Ana auf die skurril-komische Reise zu sich selbst.

„Mit einem sehr trockenen, hintergründigen Humor erzählt und einer perfekten Hauptdarstellerin, der man die verborgene Kraft hinter der scheinbaren Zerbrechlichkeit ansieht“ (tip Berlin)