ciné club | Dezember 2017

DAS UNBEKANNTE MÄDCHEN

La fille inconnue

Regie: Jean-Pierre und Luc Dardenne | | mit Adèle Haenel, Jérémie Renier, Olivier Gourmet
Frankreich 2016 | OmU | 106 Min.
Jean-Pierre und Luc Dardenne sind mit ihren Sozialdramen zu einen der wichtigsten Regie-Gespanne des Autorenfilms geworden. Seit ungefähr dreißig Jahren stehen die Brüder Luc und Jean-Pierre Dardenne für präzise beobachtetes, manchmal bitteres, aber niemals zynisches Sozialkino. (EPD FILM) In ihrem neuen Film unternehmen sie den reizvollen Versuch, ihren erprobten Sozialrealismus mit einer Art Thriller-Plot zu strukturieren. Mit ihrer Kamera begeben sich die belgischen Brüder Dardenne stets an den so genannten Rand unserer Gesellschaft, sie folgen Menschen, die mit sozialen Ungerechtigkeiten zu kämpfen haben. Weg- oder Hinschauen, Weg- oder Hinhören: Um diese Frage kreist ihr neuer Film. Im Mittelpunkt steht Jenny, eine junge Ärztin, die übergangsweise eine in einem sozialen Brennpunkt gelegene Praxis, übernommen hat. Als es eines Abends sehr spät klingelt, sie mit ihrem Praktikanten in ein Gespräch vertieft ist, öffnet sie nicht die Tür. Am anderen Morgen wird sie von der Polizei darüber informiert, dass eine junge schwarze Frau in der Nähe ermordet wurde. Überwachungsvideos zeigen, dass das Tatopfer vor Jennys Tür stand. (Deutschlandfunk-Kultur)