FRÜHES KINO LEBT!

Freiburger Kintop-Panoptikum

live begleitet durch die Silent Movie Music Company

Am 28.11.98 um 20.00 Uhr

Im AAK im E-Werk

Frühes Kino in Freiburg? Und ob! Zwischen 1908 und 1919 gab es in Freiburg zwei international bekannte Filmproduktionsgesesllschaften: Welt-Kinematograph Freiburg und Express-Film. Diese drehten innerhalb kurzer Zeit mehr als 400 Filme, nicht nur in Freiburg, sondern international: nahe und ferne Länder, nahe und ferne Katastrophen, Außergewöhnliches und Aktuelles. Während Welt-Kinematograph sich auf Reisebilder und Naturaufnahmen spezialisierte, war Express-Film im Bereich Aktualität schnell und innovativ: Die erste deutsche Tagesschau mit internationaler Berichterstattung für die Leinwand kam aus Freiburg und hieß "Der Tag im Bild"!

Das Abendprogramm umfaßt ca. 1.000 Meter Film von Freiburger Produktionsfirmen. Teilweise sind die Filme viragiert, teilweise schwarz/weiß. Ergänzt wird der Abend durch Filme anderer Produktionsfirmen über Freiburg und kinematographische Höhepunkte des frühen Kinos.

Eingeführt wird der Abend von dem Filmwissenschaftler Prof. Martin Loiperdinger aus Trier. Das Freiburger Ensemble Silent Movie Music Company begleitet die Filme musikalisch.


Musik

Die Silent Movie Music Company zählt heute zu den renommiertesten Improvisationsensembles, die auf dem Gebiet der Stummfilmbegleitung tätig sind. Seit ihrer Gründung 1985 hat sie über 40 Filme erarbeitet und musikalisch interpretiert, wobei sie natürlich die großen Stummfilmklassiker ebenso in ihrem Programm hat wie Raritäten außerhalb des Mainstreams.

The Silent Movie Music Company

Die SMMC gastierte in Griechenland, Frankreich und Holland auf Einladung des Goethe-Instituts, wie sie auch regelmäßig zu Stummfilmfesten in Deutschland und der Schweiz gerufen wird. Der musikalische Stil richtet sich ganz nach den Erfordernissen der jeweiligen Filme. So kann man die Musiker einmal mit ganz spritzigem Jazz hören, dann wieder mit einer expressionistischen Musik, die sich an Alban Berg ebenso orientiert wie an der Musiksprache Kurt Weills. Barocke Figuren klingen ebenso an wie bisweilen die experimentellen Klänge des Free Jazz.

Die SMMC spielt in folgender Besetzung:

Günter Buchwald (Klavier, Geige)

Mike Schweizer (Saxophon)

Frank Bockius (Schlagzeugset, Percussion)


Die frühe Stummfilmzeit ist filmographisch noch unzureichend erschlossen. Ausführliches Material zu Thema findet sich bei:
Herbert Birett Quellen zur Filmgeschichte (speziell der Stummfilmzeit)

 


 
e-mail: fifo@freiburger-medienforum.de

Homepage film forum 98 Zurück zum freiburger film forum 98


Zuletzt bearbeitet am 08.11.98 © aptum - mailto: webmaster@aptum.de