HOMMAGE AN CHARLIE CHAPLIN

D 2002, ca. 60 Min., empfohlen ab 8 Jahre
Buch, Kamera, Regie, Schnitt, Darsteller: Filmteam der Hauptschule am Bildungs und Beratungszentrums für Hörgeschädigte (BBZ) Stegen unter der Leitung von Stefan Pößiger

Die Stummfilmpantomime ist eine Kunstform, die die Grenzen zwischen Hörenden und Gehörlosen aufhebt. In diesem Sinn hat die Schülergruppe sich entschieden, Charlie Chaplin als Vertreter dieses Genres zu würdigen. Seine ausdrucksstarke Körpersprache läßt alle sprachlichen Barrieren verschwinden. Das Team möchte mit seinen Anspielungen auf bekannte Chaplin-Filme und Zitaten daraus an die meisterhafte Komik erinnern, mit der Charlot die Herzen vieler Menschen verzauberte. EINE HOMMAGE AN CHARLIE CHAPLIN, auf schwarz-weißem Super-8-Filmmaterial in alter Manier ohne digitale Technik gedreht, ist eine stilechte Liebeserklärung an den Stummfilm und seinen größten Meister.

Die Story: Die Tochter einer wohlhabenden Familie ist einem zwielichtigen Professor zur Frau versprochen. Der Tramp stolpert in diese Familienangelegenheit hinein, kann den verbrecherischen Professor und seinen Gehilfen überführen und schließlich das Herz der Tochter erobern.

Mi.    13.11.    17.00     Kommunales Kino (Premiere)
Fr.    15.11.    19.30   Abendprogramm Kommunales Kino
Sa.    16.11.    15.00   RiKiKi - Rieselfelder Kinderkino

Jeweils in Anwesenheit des Filmteams / Klavierbegleitung: Günter A. Buchwald

 

zurück zur Übersicht