Kommunales Kino im alten Wiehrebahnhof
Urachstr. 40
79102 Freiburg
Tel. 0761 - 709033

kino@freiburger-medienforum.de

 

Tätigkeitsbericht 2000

Das Jahr in Zahlen:

32.505  Zuschauer
2.640 zusätzlich im Kinderfilmring
352 Filme/ Programme
813 Vorstellungen
92 Zuschauer pro Film/ Programm
40 Besucher pro Vorstellung

Zuordnung der Filme nach Genres:

  • 202 Ton-/Spielfilme
  • 47 abendfüllende Dokumentarfilme
  • 47 Kinderfilme (davon 11 im Kinderfilmring in 9 Stadtteilen/ Jugendzentren)
  • 29 Avantgarde-/Experimentalfilmprogramme
  • 10 sonstige Kurzfilmprogramme verschiedener Genres
  • 10 Stummfilme mit Musikbegleitung
  • 2 abendfüllende Animationsfilme
  • 1 Video-Oper (Live)
  • 1 Performance
  • 3 Vorträge mit Filmbeispielen
  • 26 Kurzfilme im Vorprogramm

Länder:

Die Langfilme (ab 50 Minuten Länge) nach Ländern aufgeschlüsselt

Deutschland
(= D/ BRD/ DDR/ D)
55
USA50
Frankreich47
Niederlande13
Schweden12
Österreich11
Japan9
GB/ England7
Norwegen7
Argentinien6
Italien6
Kanada5
Dänemark3
Finnland3
Indien3
Mexiko3
Tschechien/ CSFR3
UdSSR3
Bolivien2
Brasilien2
Schweiz2
China2
Griechenland2
Nordkorea2
Spanien2
Belgien1
Burkina Faso1
DR Kongo1
Guinea1
Iran1
Israel1
Jamaika1
Jugoslawien1
Kolumbien1
Mali1
Mongolei1
Polen1
Slowenien1
Südafrika1
Tadschikistan1
Taiwan1
und 75 nicht aufgeschlüsselte Koproduktionen

Nicht berücksichtigt sind über 150 Kurz- und Kürzestfilme von 0,5 bis 50 Minuten

Schwerpunktprogramme/ Festivals/ 'Events'

  • Schwule Filmwoche (13.-16. April)
  • GEZEITEN - Close up/ Kulturprojekt
  • Freiburger Lesbenfilmtage (9.-14. Mai)
  • Frischluftkino am Waldsee
  • on location - freiburger film forum (5.-10. September)
  • Bundesweiter Aktionstag der Kommunalen Kinos

Regelmäßig wiederkehrende Rubriken

Film des Monats
Kinderkino
Dienstagskino - Kino für ältere Menschen
Mittwochskino ('Filme des Südens'/ mit eigenen Reihen)
kino avantgarde
Stummfilm mit Klavierbegleitung
ciné club (mit Einführung)
Film im Original (Reprisen/ OmU)
Kurzfilm im Vorprogramm

Die wichtigsten Reihen

Filme von

  • Alfred Hitchcock (zum 100sten Geburtstag)
  • Robert Bresson
  • Philippe Garrel
  • Louis Malle
  • Orson Welles
  • Arne Skouen
  • Jacques Demy

mit

  • Greta Garbo

aus

  • Benelux ('Neue Filme aus Benelux')
  • Finnland ('Finnische Filmwoche 2000')
  • Japan ('Japanisches Kino der 90er Jahre')

zu Themen

  • Happy End - Liebespaare der Leinwand
  • Bilder von Krieg und Frieden
  • Woche der Brüderlichkeit
  • Kurt Weill zum 100sten Geburtstag
  • Zwischenwelten - Geister, Wiedergänger und Vampire
  • Feriengeschichten (Kinderkino)
  • Eisenbahnfilme
  • Arthur Schnitzler-Verfilmungen
  • Balkan-Konflikt
  • Festival on tour: Filmfest Mannheim-Heidelberg
  • Lirum-Larum-Lesefest (franz. Literaturverfilmungen)
  • 25 Jahre 'Frauen und Film'
  • Anna Seghers 1900-2000

im Mittwochskino:

  • Asien
  • Argentinien
  • CinemAfrica
  • Blickwechsel Reisen
  • Kindheiten

Gäste (chronologisch):

Günter Buchwald (Stummfilmpianist)
Didi Danquart (Regisseur)
Johann Feindt (Kameramann)
Albrecht Reinhardt (Referent/ WDR)
Kurt Imhof (Referent Uni Zürich)
Guillaume Bérart (Referent)
Florian Krautkrämer (Regisseur)
Uli Kick (Regisseur)
Bruce Yonemoto (Regisseur)
Lothar Strüber (Referent)
Katharina Gruber (Regisseurin)
Gesine Meerwein (Regisseurin)
Frieder Schlaich (Regisseur)
Martha Colburn (Regisseurin)
Paul & Menno Nooijer (Performance)
Reinhard Storz (Referent/HGK Basel)
Uwe Künzel (Referent/ BZ-Online)
Clemens Klopfenstein (Regisseur)
Claudia Winkler (Referentin/ Amica)
Theater am Neumarkt/ Zürich
Gertraude Ils (Protagonistin)
Klaus Amann (Referent)
Jorge Sanjinés (Regisseur)
Walther Petri (Autor)
Azouz Begag (Autor)
Stephan Sachs (Regisseur)
Jean-Marie Téno (Regisseur)
Karola Gramann (Referentin)
Jaap Pieters (Regisseur)
Don Edkins (Regisseur/ Produzent)
Christoph Herzog (Referent)
Judith Cahen (Regisseurin)

Kooperationen

monatlich wiederkehrend:

  • Aktion Dritte Welt (ADW)
  • Casa di cultura `Italo Svevo'
  • ciné club (Dtsch.-Franz. Gymnasium)
  • Freiburger Kinderfilmring (Jugendzentren u.ä.)
  • Institut Francais Freiburg

mit Institutionen und Veranstaltern punktuell/ projektbezogen:

  • Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
  • Amica/ Bosnien-Hilfe
  • Archiv für soziale Bewegungen
  • Bild- und Filmstelle der Erzdiözese Freiburg
  • Botschaft von Mexiko
  • Brasilien-Initiative Freiburg
  • Bundesverband Kommunale Filmarbeit
  • Bureau du cinema (CICIM) München/ Berlin
  • Circolo Cento Fiori/ München
  • Deutsch-Finnische Gesellschaft Südbaden
  • EZEF/ Stuttgart
  • Freiburger Lesbenfilmtage e.V.
  • Freiburger Theater
  • 'Gegen das Vergessen'
  • Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit
  • Hochschule für Gestaltung und Kunst/ Zürich
  • ICBRA - Brasilianisches Kulturinstitut
  • Katholische Akademie Freiburg
  • Kulturamt der Stadt Freiburg
  • Kulturprojekt Gezeiten
  • Kunsthalle Basel
  • Kunstraum Alter Wiehrebahnhof (fkf)
  • Kunstverein Baselland
  • Kunstverein Freiburg
  • KurzFilmAgentur Hamburg
  • Landkino Liestal
  • Medienwerkstatt Freiburg
  • Morat-Institut
  • Pädagogische Hochschule
  • Schwule Filmwoche Freiburg e.V.
  • Sozial- und Jugendamt (Freiburger Ferienpaß)
  • Transcultura
  • Waldsee-Gaststätte
  • Whyl-Info-Zentrum (Anti-AKW)
on location:
  • Lorettobad
  • Grether Fabrik
  • Cräsh
  • AAK im E-Werk
  • Schauinslandbahn

Mitgliedschaften

regional:

AAK - Arbeitskreis Alternativer Kultur
ADW - Aktion Dritte Welt
argus - Verein für soziale Medienarbeit
Freiburger Kinderfilmring
Freiburger Kulturrat
Freundeskreis Radio Dreyeckland
außerdem Gesellschafter des "Cafés im Alten Wiehrebahnhof GdbR"

überregional:

Bundesverband für Kommunale Filmarbeit
Landesarbeitsgemeinschaft Kommunaler Kinos (LKK)
Bundesverband Jugend und Film (BJF)
Filmbüro Baden-Württemberg
Förderverein Deutscher Kinderfilm
KurzFilmAgentur Hamburg e.V.
European Coordination of Film Festivals

Kinopreis 2000

Das Kommunale Kino Freiburg hat im Jahr 2000 den erstmals vergebenen Kinopreis des Kinematheksverbundes und des Bundesbeauftragten für Angelegenheiten der Kultur und der Medien (BKM) für das Jahresprogramm 1999 erhalten. Die Begründung der Jury:

"Der erste Preis (in der Kategorie der Städte mit 100.000 bis 200.000 Einwohnern) ging an das Kommunale Kino Freiburg, dessen Programm durch seine besondere Vielfalt, die Aufmerksamkeit für die Filmgeschichte, die eigenständig entwickelten thematischen Reihen und das gute Angebot für Kinder überzeugte. Hervorzuheben war auch die Fülle der Kooperationspartner, die Pflege des Stummfilms und das Bemühen um Originalfassungen, die zum Profil des Programms entscheidend beitragen."

 

schreib mir mal! e-mail ans Kommunale Kino
kino@freiburger-medienforum.de
Startseite Kommnunales Kino Freiburg

Zurück zur
Startseite


Zuletzt bearbeitet am 28.04.2001 © aptum1997-2000 Schreib mal wieder webmaster@aptum.de