FREIBURGER GESCHLECHTERSTUDIEN

BREAD AND ROSES

Regie: Ken Loach | mit Pilar Padilla, Adrien Brody, Elpidia Carillo
| GB/Spanien/Deutschland 2000 | OmU | 110 Min. |

Schweren Herzens lässt Maya ihre Großmutter in Cuernavaca zurück, um illegal in die USA zu gehen. Als Putzfrau findet sich Maya inmitten einer Armee von Angestellten aller Nationalitäten wieder, die in der Nacht in den Buildings von L. A. arbeiten. Sie entdeckt die Bedingungen, unter denen die illegalen Immigranten arbeiten, deren Papiere nicht in Ordnung sind. Im Gegensatz zu ihrer Schwester Rosa kann sie es nicht akzeptieren, sich zu unterwerfen.

Der einleitende Kurzvortrag zu diesem Film befasst sich mit dem Zusammenhang zwischen den Kategorien Gender, Migration, und »the working poor«, der im amerikanischen Kontext u. a. in den Reportagen von Barbara Ehrenreich enthüllt wurde.

Fr 12.11., 19:30, Einführung: Prof. Dr. Sieglinde Lemke | So 14.11., 21:30 | Do 18.11., 21:30