DAS E-WERK ZU GAST

3.10. – TAG DER DEUTSCHEN VIELFALT

Am »Tag der Deutschen Einheit« gilt es nicht nur die deutsche Wiedervereinigung zu würdigen, sondern auch die gesellschaftliche Realität eines Einwanderungslands.

Geschichtsaneignung als Identitätsbildung in der deutschen Einwanderungsgesellschaft. Einführungsvortrag von Jutta Weduwen, Aktion Sühnezeichen Friedensdienste, Berlin.

Frau Weduwen hat in Neukölln/Berlin ein Projekt geleitet, in dem sich Musliminnen mit dem Nationalsozialismus beschäftigt haben. Sie berichtet aus ihrer Praxis und gibt Denkanstöße für die anschließende Podiumsdiskussion zum Thema Migration und deutsche Geschichte mit Freiburgern unterschiedlicher Herkunft.

So 03.10., 11:00 | Kinosaal


Neukölln unlimited

NEUKÖLLN UNLIMITED

Regie: Agostino Imondi, Dietmar Ratsch
| Deutschland 2010 | 96 Min. |

Die Geschwister Lial, Hassan und Maradona leben seit frühester Kindheit in Neukölln. Als talentierte Tänzer und Musiker sind die Geschwister in der Streetdance- und Hiphop-Szene auch über Berlin hinaus ein Begriff. Aber sie haben ein Problem: Ihre Familie lebt seit fast 18 Jahren ohne sicheren Aufenthaltsstatus in Deutschland und ist permanent von der Abschiebung in den Libanon bedroht. Der preisgekrönte Dokumentarfilm erzählt mit rasanten Schnitten, artistischen Breakdance-Battles und HipHop-Songs vom Alltag dreier Jugendlicher, die um ihre Zukunft kämpfen und sagen, hier ist mein Land.

Eine Veranstaltung des Kulturzentrums E-WERK in Kooperation mit dem Kommunalen Kino.

So 03.10., 19:30