Neukölln unlimited

FILM DES MONATS

NEUKÖLLN UNLIMITED

Regie: Agostino Imondi, Dietmar Ratsch | Deutschland 2010 | 96 Min. |

Die Geschwister Lial, Hassan und Maradona leben seit frühester Kindheit im Neukölln. Als talentierte Tänzer und Musiker sind die Akkouch-Geschwister in der Streetdance- und Hiphop-Szene auch über Berlin hinaus ein Begriff. Aber sie haben ein Problem: Ihre Familie lebt seit fast 18 Jahren ohne sicheren Aufenthaltsstatus in Deutschland und ist permanent von der Abschiebung in den Libanon bedroht.

Lial und Hassan, die als einzige Familienmitglieder einen befristeten Aufenthaltstitel bekommen haben, versuchen mit ihrer Kunst den Lebensunterhalt der Familie zu sichern, damit diese legal im Land bleiben darf. Doch der Druck dieser doppelten Belastung fordert seinen Tribut: Das Verhältnis zwischen Lial und Hassan spannt sich immer mehr an, und beim jüngeren Bruder Maradona häufen sich die Probleme.

Abseits der gängigen Klischees über Migranten und Problembezirke erzählt NEUKÖLLN UNLIMITED das alltäglichen Leben dreier Jugendlicher, die um das Bleiberecht ihrer Familie in Deutschland kämpfen. Bewundernswert, wie sie die Kraft dafür aus ihrer Kunst ziehen und so den Glauben an sich selbst bewahren. Der Film wurde auf der diesjährigen Berlinale mit dem Gläsernen Bären für den besten Film in der Sektion 14+ ausgezeichnet.

Do 08.07., 19:30 | Sa 10.07., 19:30 | So 11.07., 17:30 | Di 13.07., 21:30