US-INDIES

NEUE INDEPENDENTFILME AUS DEN USA

Aus den USA kommt aktuell ein junges, authentisches Independent-Kino, das den durchgestylten Hollywood-Narrationen poetische und atmosphärische Geschichten entgegensetzt. Neben THE EXPLODING GIRL (siehe Film des Monats) und WENDY UND LUCY freuen wir uns auf einen Vortrag zum aktuellen Indie-Kino vom Berliner Filmwissenschaftler Hannes Brühwiler. Die Reihe wird im Juni fortgesetzt.

In Kooperation mit dem Carl-Schurz-Haus

SHOTGUN STORIES | WENDY & LUCY | Vortrag: AKTUELLES INDIE-KINO

SHOTGUN STORIES

Regie: Jeff Nichols | mit Michael Shannon, Douglas Ligon, Jacobs, Michael Abbott Jr.
| USA 2007 | OmU | 90 Min. |

»SHOTGUN STORIES gleicht einem gelungenem Countrysong: repetitiv aber nie langweilig, gespannt wie die Saiten einer Gitarre, melancholisch nach Belieben, voll von ergreifendem Kummer.« Libération

Do 29.04., 21:30 | Sa 01.05., 21:30 | So 02.05., 19:30


WENDY & LUCY

Regie: Kelly Reichardt | Mi Michelle Williams, Will Oldham, Will Patton, Larry Fessenden
| USA 2008 | OmU | 80 Min. |

Wendy hat nicht mehr als ein paar Dollars in der Tasche. Zusammen mit ihrer Hündin Lucy wohnt sie in einem alten Honda, der sie nach Alaska bringen soll, wo sie auf einen Job hofft. Doch mitten im Nirgendwo gibt das Auto seinen Geist auf, was sich als Beginn einer großen Pechsträhne erweist. Wendy wird beim Stehlen von Hundefutter erwischt, und während sie in Gewahrsam ist, verschwindet auch noch Lucy. Obdachlos und ohne Geld macht sie sich verzweifelt auf die Suche nach der Hündin. Ein alter Wachmann, den Wendy während ihrer Suche trifft, hat als einziger Mitleid mit der jungen Frau und versucht sie nach Kräften zu unterstützen.

Fern jeder Sozialromantik schafft Kelly Reichardt ein genaues Bild des Kapitalismus, in dem auf der Erfolgsleiter nach oben alles möglich scheint, der Absturz aber viel wahrscheinlicher ist und der einzelne nicht mehr viel Wert ist. Michelle Williams (BROKEBACK MOUNTAIN) spielt die junge Frau, die trotz aller Widrigkeiten mit Würde und Stolz versucht in dieser Gesellschaft zu überleben – authentisch und kraftvoll.

Fr 14.05., 21:30 | Do 20.05., 21:30 | So 23.05., 19:30


Vortrag:

AKTUELLES INDIE-KINO

Das US-amerikanische Independent-Filmschaffen steht vor massiven Veränderungen. Während die neunziger Jahre für kurze Zeit ein funktionierendes Produktions- und Distributionsnetzwerk mit maßgeblicher Unterstützung Hollywoods hervorbrachten, waren die vergangenen zehn Jahre durch schwere Krisen gekennzeichnet. Den äußerst schwierigen Rahmenbedingungen zum Trotz entstanden in den letzten Jahren so wichtige Filme wie seit langem nicht mehr. Mehr auf atmosphärisch dichtes Erzählen bedacht als auf die Suche nach formalen Experimenten, ist dies ein Kino, das sich an John Cassavetes oder den Milieu-Studien von Jean-Pierre und Luc Dardenne orientiert.

Mo 17.05., 20:00, Vortrag von Hannes Brühwiler, Berlin