COOL & CRAZY II: NEUES KINO AUS NORWEGEN

Schon zum zweiten Mal schickt der Bundesverband kommunale Filmarbeit in Kooperation mit den Nordischen Filmtagen Lübeck aktuelles norwegisches Kino auf Tournee. Das norwegische Kino konnte in den letzten Jahren auf internationalen Filmfestivals zunehmend Erfolge feiern, einzelne Filme wie ELLING liefen auch international sehr erfolgreich.

DIE REBELLION VON KAUTOKEINO | MIRUSH UND SEIN VATER | GEKRALLT | COLD LUNCH

DIE REBELLION VON KAUTOKEINO

KAUTOKEINO OPPRØRET

Regie: Nils Gaup | mit Anni-Kristiina Juuso, Asle Mathis Gaup, Mikkel Gaup, Mikael Persbrandt
| Norwegen 2008 | OmU | 96 Min. |

1852 kommt es bei Kautokeino, im Norden Norwegens, zu einem Aufstand der Samen. Angeführt von Aslak Hætta und seiner Frau Elen wehren sie sich gegen den Händler und Gastwirt Ruth, der mit Hilfe von Schnaps und Gewalt große Teile der samischen Rentierzucht an sich gebracht hat. Weil er dabei von lokalen Kirchenvertretern unterstützt wird, richtet sich die Rebellion auch gegen die staatliche Obrigkeit, die mit aller Härte zurückschlägt. Besetzt mit der ersten Riege skandinavischer Schauspieler, darunter Mikael Persbrandt ist hier ein grandioser »Schneewestern« entstanden, der in Anni-Kristiina Juuso eine großartige Hauptdarstellerin besitzt.

Sa 03.04., 21:45 | Mo 05.04., 21:45

MIRUSH UND SEIN VATER

BLODSBÅND

Regie: Marius Holst | mit Enrico Lo Verso, Nazif Muarremi, Glenn Andre Kaada, Ramadan Huseini
| Norwegen 2007 | OmU | 100 Min. |

Mirush lebt im Kosovo. Schon kurz nach seiner Geburt hat der Vater die Familie verlassen, um im Norden Geld zu verdienen – und seitdem nichts mehr von sich hören lassen. Als Mirushs älterer Bruder tödlich verunglückt, findet der Junge unter den Sachen des Verstorbenen Hinweise auf ein Restaurant, das der Vater in Oslo besitzt – und auch das nötige Reisegeld. Mit ihm gelangt Mirush illegal nach Norwegen, wo er sich unter falschem Namen von seinem Vater als Aushilfe anstellen lässt. Bekim ist für Mirush eine Enttäuschung: Der Vater verleugnet seine albanische Familie und trägt sich mit Heiratsabsichten, außerdem hat er sich mit der Mafia eingelassen. Spannender Thriller im multikulturellen Oslo.

Di 06.04., 19:30 | Mi 07.04., 21:30

GEKRALLT

ATT AV KVINNEN

Regie: Petter Næss | mit Trond Fausa Aurvåg, Marian Saastad Ottesen, Peter Stormare
| Norwegen 2007 | OmU | 92 Min. |

Es muss Liebe sein! »Sie« zieht bei ihm ein, und »Er« lässt es geschehen. Zwar redet »Sie« ein bisschen zuviel, doch dann geht »Er« eben schwimmen... »Sie« heißt Marianne, »Er« bleibt namenlos und Marianne über alle Turbulenzen hinweg treu und verfallen. Das Liebes- und Zusammenleben der zwei hat Regisseur Petter Næss als einen hochtourigen Schlagabtausch inszeniert. Mit seiner Bearbeitung eines Romans des Schriftstellers Erlend Loe ist dem ELLING-Regisseur erneut ein Coup gelungen: GEKRALLT zeigt aufs Unterhaltsamste, dass Männer und Frauen nicht voneinander getrennt leben können. Aber erst recht nicht zusammen.

Do 08.04., 19:30 | Sa 10.04., 21:30

COLD LUNCH

LØNSJ

Regie: Eva Sørhaug | mit Ane Dahl Torp, Aksel Hennie, Pia Tjelta, Bjørn Floberg
| Norwegen 2008 | OmU | 90 Min. |

Weil eine Möwe seine Jacke verschmutzt hat, setzt der smarte Herumtreiber Christer im Keller eines Hauses die Waschmaschine in Gang; was in der unmittelbaren Nachbarschaft einen fatalen Domino-Effekt zur Folge hat. Denn weil Christer sich an der Hauptsicherung zu schaffen macht, trifft im Erdgeschoss Lenis alten Vater der Schlag, woraufhin seine leicht verhuschte Tochter das Wohnrecht verliert...

»Mein Ziel ist, dass alle, die jemals davon geträumt haben, um die Welt zu segeln, ihre Wohnung verkaufen und die Segel setzen, nachdem sie den Film gesehen haben.«
Eva Sørhaug

Fr 09.04., 21:30 | So 11.04., 19:45