KINDERKINO: WILDE TIERE

AMY UND DIE WILDGÄNSE | DER FUCHS UND DAS MÄDCHEN

AMY UND DIE WILDGÄNSE

| USA 1996 | 108 Min. | ab 8 Jahren |

Die dreizehnjährige Amy verliert bei einem Autounfall ihre geliebte Mutter. Ihr geschiedener Vater, der ihr völlig fremd ist, überbringt ihr im Krankenhaus die traurige Nachricht und nimmt sie mit auf seine einsame Farm in Ontario. Amy fühlt sich unerwünscht bei dem eigenbrötlerischen (Lebens-) Künstler und Fluggeräte-Tüftler.

Als das Mädchen eines Tages im Wald ein verlassenes Nest mit Gänseeiern entdeckt, bringt sie sie heimlich ins Haus und baut ihnen einen Brutkasten. Den frischgeschlüpften Küken gilt ihre ganze Liebe; sie folgen ihr auf Schritt und Tritt. Da die Gänse sich in ihrem Verhalten an Amy orientieren, bastelt ihr Vater eine Flugapparatur, mit der sie ihnen als »Leitfigur« das Fliegen beibringen soll. Nach einigen Flugstunden für die kleine Pilotin entschließt sie sich, die Vögel zum Überwintern nach North Carolina zu leiten. In einem atemberaubenden Flugabenteuer landet Amy in der neuen Heimat der Gänse.

So 07.02., 15:30 | So 14.02., 15:30

DER FUCHS UND DAS MÄDCHEN

| Frankreich 2007 | 92 Min. | ab 6 Jahren |

Die zehnjährige Lila lebt am Rande eines Gebirges und streift, tagein, tagaus auf Wiesen und Feldern zwischen Gebirgslandschaften und Wäldern umher. Auf ihren Streifzügen entdeckt sie einen Fuchs, der sie fasziniert. Wegen eines Beinbruchs muss Lila den Winter im Haus verbringen. Dabei denkt sie unablässig an den Fuchs. Als es Frühling wird, stürmt sie hinaus in die Natur. Sie findet den Fuchs wieder, nähert sich ihm behutsam und gewinnt sein Vertrauen. Aus der Beziehung zu dem wilden Tier entsteht bei Lila der Wunsch, es mit nach Hause zu nehmen.

DER FUCHS UND DAS MÄDCHEN ist eine zeitlose, märchenhaft erzählte Geschichte von der Beziehung eines Kindes zu einem wilden Tier.

So 21.02., 15:30 | So 28.02., 15:30
und vom 24.02. bis 05.03. in den weiteren Einrichtungen des Freiburger Kinderfilmrings