ITALIENISCHES KINO

CAOS CALMO – STILLES CHAOS

Regie: Antonello Grimaldi mit Nanni Moretti, Valeria Golino, Isabella Ferrari, Alessandro Gassmann, Blu Yoshimi
| Italien 2008 | OmU | 112 Min. |

STILLES CHAOS beginnt dort, wo Morettis Film DAS ZIMMER MEINES SOHNES aufhörte: am Strand. Sommer, Strand, Hilferufe. Pietro (Nanni Moretti) rennt los und rettet eine Frau aus der Flut. Als er heimkommt, ist seine Frau tot – aus heiterem Himmel gestorben. Und jetzt? Als es Herbst wird, muss seine kleine Tochter (Blu Yoshimi) wieder zur Schule.

Pietro, der vielbeschäftigte Pay-TV-Manager, bringt sie nun selbst bis zum Schultor. Bleibt einfach da, setzt sich auf eine Bank im Park und passt auf – Tag für Tag. Kollegen, die Schwägerin, sein Bruder kommen vorbei und schütten ihm ihr Herz aus, Wildfremde lächeln ihm zu. Aus dem Arbeitstier wird ein sorgender Vater und schrulliger Weiser. Der verborgene Schmerz des nur scheinbar Gefassten verwandelt sich in Zuwendung zu allen anderen und endlich, als ihn die Tochter ins Leben zurückholt: sich selbst.

Ein melancholisch-heiteres Märchen um Vater, Tochter und alle Lieben, in dem sich Trauer und Komik wunderbar mischen – und der große Nanni Moretti in seiner besten Rolle seit langem sich selbst übertrifft!

In Zusammenarbeit mit Centro Culturale Italiano Freiburg.

Fr 23.10., 19:30, Einführung: Allessandra Ballesi-Hansen mit anschließender Filmanalyse | So 25.10., 21:30 | Fr 30.10., 21:30