FILM DES MONATS

NO TIME TO DIE

Regie: King Ampaw | Buch: King Ampaw, Klaus Bädeker | mit David Dontoh, Agatha Ofori, Kofi Bucknor
| Ghana/D 2007 | OmU | 90 Min. |

NO TIME TO DIE ist eine turbulente afrikanische Komödie über Liebe und Tod. Asante fährt ein glänzendes, schwarzes Auto, mit dem er berufsmäßig Leichen transportiert. Er und sein Assistent Issifu bringen die Toten von der ghanaischen Hauptstadt Accra in ihre Dörfer, wo die Beerdigungen stattfinden. Asante liebt seinen Beruf, doch er hat ein Problem: Welche Frau möchte schon mit einem Leichenwagenfahrer zusammen sein? – Bis Esi in sein Leben tritt. Esi ist eine junge Tänzerin, die ihre tote Mutter in ihr Heimatdorf bringen will. Für Asante ist es Liebe auf den ersten Blick. Und mit Hilfe Issifus gelingt es ihm, das Herz des schönen Mädchens zu gewinnen. Doch Esis Vater will nichts von der Liaison seiner Tochter mit dem jungen Mann wissen. Nur über seine Leiche, so sagt er, kommt eine Hochzeit in Frage. Doch Asante gibt nicht auf. Wild entschlossen Esi zu heiraten, schreckt er auch nicht davor zurück, ein paar übernatürliche Tricks anzuwenden…

Mit seinem neuen Film NO TIME TO DIE gelingt es Regisseur King Ampaw, Afrika ebenso humorvoll wie hintergründig aus einem neuen Blickwinkel zu zeigen. Beim Festival von Tarifa 2007 wurde Hauptdarsteller David Ontoh mit dem Preis des besten Schauspielers ausgezeichnet.

»Das europäische Bild von Afrika besteht fast nur aus Armut, Korruption, Aids und Krieg. Aber es gibt auch ein normales Leben, wir haben auch Kultur, Tradition undUnterhaltung. Afrikanische Filmemacher können auch Menschen zum Lachen bringen. Das versuche ich mit meinen Komödien zu zeigen.«
(King Ampaw)

Do 23.07., 21:30 | Fr 24.07., 19:30 | Sa 25.07., 21:45 | Di 28.07., 19:30 | Mi 29.07., 19:30 | Fr 31.07., 19:30