kino avantgarde

NITRATE KISSES

Regie, Buch, Kamera: Barbara Hammer | mit Sally Binford, Frances Lorraine, Jack Waters, Peter Cramer
| USA 1992 | OmU | 67 Min. |

NITRATE KISSES untersucht Erscheinungsformen homesexueller Kultur. Die Bedeutung von Sexualität wird in verschiedenen Geschichten gezeigt: Maria, eine 1904 geborene Lateinamerikanerin, die von ihren Erfahrungen in den Bars von Greenwich Village berichtet. Ruth, die erzählt, in welcher Angst sie vor Entdeckung als Lesbe während ihrer Armeezeit lebte. Sandy, die beschreibt, wie sie ihre Brüste mittels Bandagen verbirgt und Jerre, die gegen die Schiffsbauindustrie im 2. Weltkrieg den Vorwurf sexueller Diskriminierung erhebt.

Archivmaterial aus dem ersten amerikanischen Schwulenfilm LOT IN SODOM (1933) von James Sibley Watson und Melville Webber, ist ebenfalls in die facettenreiche Konstruktion des Films hineinverwoben wie Material aus deutschen Spiel- und Dokumentarfilmen der 30er-Jahre des letzten Jahrhunderts.

Barbara Hammer bleibt in NITRATE KISSES ganz dem poetischen Geist ihrer kürzeren Arbeiten treu, mit dem sie die Art und Weise attackiert, in der lesbische und schwule Geschichte vor dem Blick der Öffentlichkeit versteckt wird.

|Di 26.05., 19:30, Einführung: Robert Meßner