»ZUG DER ERINNERUNG«

WIDERSTANDSTRILOGIE VON BODO KAISER

| Regie, Buch: Bodo Kaiser | Assistenz: Simone Adams | D 2003 | je ca. 60 Min. |

DU TRAVAIL ALLEMAND AU TRAVAIL DE MEMOIRE | KURT HÄLKER UND HANS HEISEL | ORADOUR SUR GLANE

Alle Vorführungen in Anwesenheit von Bodo Kaiser.

DU TRAVAIL ALLEMAND AU TRAVAIL DE MEMOIRE

Gerhard Leo, ein Deutscher in der Résistance

»Le rescape«, der Davongekommene: So nannte ihn die Résistance, nachdem sie ihn aus dem Zug befreit hatte, der ihn an den Ort seiner Verurteilung als Spion bringen sollte.

Gerhard Leo hatte wichtige Informationen der Wehrmacht an die Résistance übermittelt und Flugblätter gegen die Nazis verteilt. Gemeinsam mit seinen Befreiern kämpfte er gegen die SS und beteiligte sich an Sabotageaktionen.

Fr 27.03., 17:30

KURT HÄLKER UND HANS HEISEL

Deutsche Widerstandskämpfer in der Résistance

Hälker und Heisel, zwei deutsche Soldaten, schlossen sich während ihrer Tätigkeit im Marineministerium in Paris der »Bewegung freies Deutschland« an. Sie unterstützten die Résistance , indem sie Waffen für sie stahlen, Informationen weitergaben, Flugblätter gegen die Nazis verteilten und an der Befreiung von Paris teilnahmen.

Sa 28.03., 17:30

ORADOUR SUR GLANE

Auf den Spuren ausgelöschten Lebens

Als Vergeltungsmaßnahme für Sabotageaktionen der Résistance ermordete die SS am 10.6.1944 über 500 Einwohner von Oradour-sur-Glane in Südfrankreich. Robert Hèbras, einer von fünf Überlebenden, führt die Filmemacher durch den verwaisten Ort und schildert Leben und Sterben der Bewohner des einst blühenden Ortes.

So 29.03., 17:30