DA CAPO

MAROA

Regie: Solveig Hoogesteijn mit Yorlis Dominguez, Tristán Ulloa, Elba Escobar, Luke Grande, Engel Alejo, Victor Cuno, Víctor Cuica
| Venezuela/Spanien 2005 | OmU | 102 Min. |

Maroa ist ein Kind der Straße. Telenovelas, Rap-Musik und gelegentliche Diebstähle prägen ihr Leben. Es ist nicht ungewöhnlich, dass sie in der Tiefgarage Schmiere steht, während ihr Freund ein Auto knackt. Ungewöhnlich ist, dass in dieser Garage der Musiklehrer Joaquín Klarinette spielt. Maroa ist von der Musik fasziniert. Als Maroa in einem Heim landet, trifft sie dort Joaquín wieder und wird in seine Orchesterklasse aufgenommen. Für Maroa ist das der Beginn ihrer Liebe zur Musik, verbunden mit ungewohnter Disziplin, herben Rückschlägen, aber auch einer nicht ganz einfachen Freundschaft zu Joaquín.

MAROA erzählt spannend und authentisch die Geschichte eines Mädchens, das eine Chance bekommt.

Fr 06.02., 19:30 | Sa 07.02., 19:30 | So 08.02., 21:30