kino avantgarde

GEHEN UND SEHEN
TONSPUREN JUNGER KOMPONISTEN

GEHEN UND SEHEN

Werner von Mutzenbecher

Im Rahmen des kino avantgarde präsentiert der Basler Filmemacher, Maler und Autor Werner von Mutzenbecher eine Auswahl seiner experimentellen Filme. Neben Filmen wie GEHEN USW., UNTERGRUND, WOLF-PASSERELLE und MOVIMENTI werden auch neuere Arbeiten gezeigt.

Immer wieder ist ein Gehender zu sehen, wie er scheinbar strengen Linien folgend, an uns vorbei, auf uns zu, von uns weg den Raum durchquert. Dann wieder ziehen Bilder der Außenwelt wie durch die Augen des Gehenden, des Stehenden oder der Fahrenden gesehen, in schnellem oder gemächlichem Rhythmus an uns vorüber. Sehen und Gesehenwerden scheinen sich zu verbinden, wenn die Figur des Gehenden eintritt in die flackernde Schattenwelt einer Filmprojektion...

Di 06.01., 19:30, Einführung: Telemach Wiesinger.
In Anwesenheit von Werner von Mutzenbecher

TONSPUREN JUNGER KOMPONISTEN

Studierende der Kompositionsklassen der Musikhochschule haben sich dieses Mal sehr verschiedener Filme und Filmausschnitte angenommen. Die Palette reicht vom Experimentalfilm der 20er Jahre bis zu zeitgenössischen Kurzfilmen des 21. Jahrhunderts. Gezeigt werden Arbeiten, die sich auf äußerst unterschiedliche Weise, sehr vergnügt mit dem Verhältnis von Bild und Ton auseinandersetzen. Dabei wird, gerade durch diese Verschiedenheit, das Verhältnis selbst zum Thema, zum Mittelpunkt der Veranstaltung. Kein Konkurrenzverhältnis zwischen Bild und Ton, aber wechselseitige Beleuchtung, um neue und anders geartete Erfahrungen möglich zu machen. Ergänzt werden die Tonspuren zu den Filmen durch Tonspuren, die völlig ohne Bilder auskommen – kurzen Hörstücken also.

Eine detaillierte Übersicht über die einzelnen Beiträge liegt an der Abendkasse aus. Darüber hinaus werden die Komponistinnen und Komponisten ihre Arbeiten kurz vorstellen.

Eine Gemeinschaftsveranstaltung mit dem Institut für Neue Musik der Hochschule für Musik Freiburg.

Di 27.01., 19:30, mit Erläuterungen zu den Kompositionen