FILMKLASSIKER

McCABE & MRS. MILLER | KINDER DES OLYMP

McCABE & MRS. MILLER

Regie und Buch: Robert Altman, Kamera: Vilmos Zsigmond, mit Warren Beatty, Julie Christie, Rene Auberjonois
| USA 1971 | DF | 116 Min. |

Dieses Glanzstück des vor zwei Jahren verstorbenen Altmeisters Robert Altman entstand zur Blütezeit des New Hollywood und wird zurecht als naturalistischer »Anti-Western« bezeichnet. Unterlegt mit der melancholischen Stimme Leonard Cohens begleiten wir einen von wärmenden Pelzen geschützten Mann, der durch eine blau-graue winterliche Landschaft reitet hin zu einer gerade entstehenden Stadt. Dort möchte der Freigeist und Berufsspieler McCabe ein Bordell mit einem Badehaus einrichten und schnell reich werden. Gemeinsam mit der geschäftstüchtigen Mrs.Miller gelingt es ihm seine Idee erfolgreich umzusetzen, bis er es mit einer anonymen Bergwerksgesellschaft zu tun bekommt, die dem ungleichen Unternehmerpaar alles andere als wohlegesonnen ist. Im tiefsten Schnee kämpft McCabe den ein-samen und sinnlosen Kampf des Westernheroen, der letztlich an seinen Träumen und der Illusion einer Liebe zugrunde gehen muss.

Di 02.12., 21:30 | Mi 03.12., 21:30 | Do 04.12., 21:45

KINDER DES OLYMP

LES ENFANTS DU PARADIS

Regie: Marcel Carné, Buch: Jaques Prévert, Kamera: Roger Hubert, mit Arletty, Jean-Louis Barrault, Pierre Brasseur, Marcel Herrand, Louis Salou, María Casarès
| Frankreich 1945 | DF | 189 Min. |

Mitte des 19. Jahrhunderts in Paris. Vier Männer lieben die schöne Kurtisane Garance: der Pantomime Baptiste Debureau, der Schauspieler Frédéric, der Schriftsteller und Verbrecher Lacenaire sowie Graf de Montray. Garance liebt Baptiste, lässt sich aber mit Frédéric ein. Die Schauspielerin Nathalie liebt heimlich Baptiste. Garance, die mit dem Grafen ins Ausland ging, kehrt nach Jahren nach Paris zurück. Baptiste und Nathalie sind inzwischen ein Ehepaar. Bei einer Begegnung flammt die Liebe zwischen Baptiste und Garance wieder auf. Baptiste verlässt Nathalie und den gemeinsamen Sohn. Trotzdem erkennt Garance die Aussichtslosigkeit ihrer Liebe. Sie verschwindet im Gedränge des karnevalistischen Paris. Baptiste sucht sie verzweifelt. Vergeblich, er bleibt einsam und traurig zurück.

Fr 26.12., 19:30 | Di 30.12., 19:30 | Fr 02.01., 19:30