kino avantgarde

T-WO-MEN

WHATEVER HAPPENED BETWEEN THE PICTURES

| BR Deutschland 1972 | 89 Min. | Ein Film von Werner Nekes |

Ausschnitt aus einer zeitgenössischen Kritik: »Die Offenbarung von Toulon. Alle Vorarbeiten, alles Experimentieren des amerikanischen Avantgarde-Kinos erfasst durch einen Deutschen, der daraus etwas gemacht hat, als erster, ein Werk, streng wie eine musikalische Partitur, stechend wie eine Erinnerung.(...)« T-WO-MEN ist ein formalästhetisch außergewöhnlicher Experimentalfilm. Er ist in fünf Sequenzen gegliedert, in denen Nekes mit verschiedenen technischen Mitteln arbeitet. All diese Variationen kulminieren in einem Finale, das noch heute durch seine technische Raffinesse begeistert. T-WO-MEN ist Nekes erster Film, der nicht mehr rein abstrakt ist, sondern der so etwas wie eine erkennbare durchlaufende Story hat – die Liebe oder die Unmöglichkeit einer Liebe zwischen zwei Frauen.

Di 18.11., 19:30, Einführung: Robert Meßner