ITALIENISCHES KINO

GENTE DI ROMA

Regie: Ettore Scola Buch: E. Scola, Paola und Silvia Scola Kamera: Franco di Giacomo mit Giorgio Colangeli, Antonello Fassari, Fabio Ferrari, Sabrina Impacciator |
| Italien 2004 | OmU | 93 Min. |

Rom war eine große Stadt, mächtiger als alle anderen, ein Weltimperium. Und noch immer ist Rom die »Ewige Stadt‹«. Die Stadt, in der die dunkle, sagenhafte Frühzeit, Antike und Moderne ineinander fließen. GENTE DI ROMA erzählt von den Menschen in Rom. Von einem Mann, der arbeitslos geworden ist. Von einem Barbesitzer, der keine illegalen Einwanderer aus Afrika mag. Von einem Mann, der auf dem Friedhof die Stimmen der Toten hört. Von einer an Alzheimer erkrankten Frau, die ihre Enkelin nicht mehr erkennt. Es sind fiktive, locker aneinander gefügte Szenen, die spontan und dokumentarisch wirken.In Kooperation mit Centro Culturale Italiano Freiburg.

In Kooperation mit dem Centro Culturale Italiano Freiburg.

Fr 24.10., 19:30, Einführung: Alessandra Ballesi-Hansen | Di 28.10., 19:30 | Sa 01.11., 19:30