DER ANDERE TIERFILM

Wissen wir genau, wo das MenschSein anfängt?

Vielleicht hilft diese Zusammenstellung bei der Antwort auf diese Frage: Lustiges, Spannendes, Politisches – viel Tierisches und (Allzu-)Menschliches in der Fortsetzung unseres Sommer-Programms mit »anderen« Tierfilmen:

»DAS TIER in DIR« HUMAN NATURE – DIE KRONE DER SCHÖPFUNG | BATMANS RÜCKKEHR
»TIERE SIND AUCH NUR MENSCHEN...« MEIN FREUND HARVEY | TIERISCHE LIEBE

»DAS TIER in DIR«

HUMAN NATURE – DIE KRONE DER SCHÖPFUNG

| USA/Frankreich 2001 | DF | 96 Min. |

Ein Wolfs- oder Affenmensch, der ganz ohne je einen anderen Menschen kennenzulernen in der Wildnis aufwuchs, soll zivilisiert werden. Er wird zum Versuchsobjekt eines ambitionierten Verhaltensforschers, der schon Mäusen Tischmanieren beigebracht hat. Leider setzt der bei seinen Lektionen auch seine Verlobte als Übungspartnerin ein – die ein ganz eigenes Verhältnis zu Ihrer eigenen verdrängten Natur hat.

Sa 06.09., 19:30

BATMANS RÜCKKEHR

USA 1991 | DF | 126 Min. |

Der finstere Rächer mit seinen Fledermaus-Flügeln ist wieder unterwegs, um Gotham City vor dem Bösen zu bewahren – diesmal in Gestalt des Industriellen Max Shreck. Doch heimliche Hauptfiguren sind weder Super-Held noch Super-Schurke, sondern der früh verstoßene »Pinguin« mit seiner Freude an allem Kalten und die (vermeintlich) grausam ermordete »Cat Woman« – nie ganz greifbar auf der Grenze zwischen Gut und Böse. Beide haben ihren Platz in der Welt verloren, als sie ihren eigenen, tierischen Charakter entwerfen.

Fr 05.09., 19:30 | Sa 06.09., 21:30 | So 07.09., 17:30 |

»TIERE SIND AUCH NUR MENSCHEN...«

...zumindest behandeln wir sie oft genug so. Ob es Ihnen passt – oder nicht. Aber der Umgang mit Tieren und mit den Tierfreunden zeigt umso deutlicher, wie es um das Zwischenmenschliche bestellt ist.

MEIN FREUND HARVEY

Regie: Henry Koster, mit James Stewart u. a.
| USA 1959 | OmU | 106 Min. |

Elwood P. Dowd ist ein unerschütterlich liebenswürdiger Mann – aber was seine Umgebung nachhaltig irritiert, ist seine Freundschaft zu Harvey, einem für alle anderen unsichtbaren, zwei Meter großen Kaninchen. Beim Versuch, Elwood zu seinem eigenen Besten in die Psychiatrie einweisen zu lassen, gerät seine Schwester selbst in die Fänge der Ärzte. Da kann nur Elwood helfen – zusammen mit seinem Freund Harvey.

Di 09.09., 19:30 | Fr 12.09., 21:30 | Sa 13.09., 19:30 | So 14.09., 21:30

TIERISCHE LIEBE

| Österreich 1994 | 114 Min. | Regie: Ulrich Seidl |

»Menschen in der Großstadt. Menschen in Wien. Einsame Menschen, denen Hunde, Ratten, Hasen und andere Kleintiere als Ansprechpartner, Lebensgefährten, Streichelobjekte und Bettgenossen dienen.«

Besser als in dieser Zusammenfassung auf der eigenen Homepage Seidls lässt sich der dokumentarische Film nicht auf den Punkt bringen

Sa 13.09., 21:30 | Mi 17.09., 21:30 | So 21.09., 17:30