DAS LEBEN IST EIN GEMÄLDE

THREE GIRLS

Regie: Murad Ibragimbekov Buch: Murad Ibragimbekov; Pavel Finn Kamera: Farhad Mamadkazin mit Tarana Odjaverdieva, Arzu Kadibekova, Rovshana, Joachim Paul Assböck, Alexandra Finder
| Russland/Deutschland 2006 | OmU | 84 Min. |

THREE GIRLS ist eine Parabel über Wahrheit und Lüge, Freundschaft und Verrat, Original und Fälschung.Ein Sommer in Baku. Sabina, Plusha und Maya sind unabhängig und unzertrennlich. Sie teilen fast alles, insbesondere ihre Leidenschaft am Sportschießen. Doch ihre unbeschwerte Welt gerät ins Wanken, als drei russische Mafiosi in ihr Leben treten. Zunächst noch blind vor Liebe helfen sie ein im Zweiten Weltkrieg verschollen geglaubtes Kunstwerk zu stehlen, das wie ein Spiegelbild ihrer selbst wirkt. Immer mehr verknüpft sich die Geschichte des Bildes mit dem Leben der jungen Frauen und hilft ihnen schließlich den Ganoven das Handwerk zu legen.

Das unkonventionelle Kinofilmprojekt entstand vor der beeindruckenden Kulisse der aserbaidschanischen Hauptstadt und ist die neueste Arbeit des russischen Regietalents Murad Ibragimbekov.

»Das Leben ist ein Gemälde, das das Schicksal malt. Doch es gibt das Leben als Original, und es gibt seine Kopie. Du musst dich entscheiden.«

Mi 03.09., 21:30 | Do 04.09., 19:30 | Fr 05.09., 21:30 | Mi 10.09., 21:30