STUMMFILM MIT MUSIKBEGLEITUNG

SPIONE

Regie: Fritz Lang Buch: Thea von Harbou Kamera: Fritz Arno Wagner mit Lien Deyers, Julius Falkenstein, Willy Fritsch, Paul Hörbiger, Rudolf Klein-Rogge
| Deutschland 1927 | 148 Min. |

SPIONE setzt einige Jahre später das »Mabuse«-Thema mit den Mitteln moderner Technik und vor globaler Kulisse fort. Haghi, der Kopf eines international operierenden Syndikats, sucht nicht mehr wie Mabuse den Nervenkitzel der direkten Konfrontation, das unmittelbare Messen der Willenskräfte. Stattdessen baut er vom futuristischen Schreibtisch seines Hauptquartiers aus auf hochmoderne Kommunikationstechnik, um seine Augen und Finger scheinbar überall gleichzeitig zu haben. Ihm entgegen steht diesmal ein dynamischer Geheimagent, der nicht nur dank seines Namens No. 326 an einen späteren berühmten Vertreter seiner Zunft – 007 – erinnert. Überhaupt hat SPIONE vieles, was später auch die James-Bond-Reihe erfolgreich machen sollte: einen Superbösewicht, gefährliche Frauen Verfolgungsjagden, Mordversuche und ein grandioses Finale in der Machtzentrale Haghis.

Sa 19.07., 21:00 | So 20.07., 20:00 | musikalische Begleitung: Günter A. Buchwald