Außer Atem

CINÉ CLUB

AUSSER ATEM

A BOUT DE SOUFFLE

Regie: Jean-Luc Godard Buch: François Truffaut Kamera: Raoul Coutard mit Jean Seberg, Jean-Paul Belmondo, H.-J. Huet, Van Doude |
| Frankreich 1959 | OmU | 88 Min. |

Michel, ein heimatloser Ganove, der sich auf Autodiebstahl spezialisiert hat, wird bei der Fahrt mit einem gestohlenen Wagen von einem Polizisten erwischt und erschießt diesen. Der Einzelgänger kehrt scheinbar ungerührt nach Paris zurück und flirtet mit der amerikanischen Studentin Patricia, bei der er Unterschlupf findet. Doch die Polizei kommt ihnen auf die Spur...

Jean-Luc Godard schuf einen Meilenstein der Filmgeschichte und den Prototyp der Nouvelle Vague. Ein cooles Pärchen, das ein neues Lebensgefühl ausdrückt, eine ungewohnte Schnitt-Technik, der Einsatz einer Handkamera und Dialoge, bei denen nur der eine Partner zu sehen ist, sorgten für Furore. Der Film wimmelt von inszenatorischen Regelverstößen, die man damals der Unerfahrenheit des Anfängers zuschrieb und erst später als raffinierte Absicht erkannte: einerseits den Artefakt-Charakter des Films hervorzuheben, andererseits das US-Ideal der »unsichtbaren« Regie zu torpedieren. Jean-Paul Belmondo als Ganove und Jean Seberg als Zeitung verkaufende Studentin wurden durch ihre Rollen über Nacht zu Stars.

In Zusammenarbeit mit dem Deutsch-Französischen Gymnasium (DFG) und dem CCFFreiburg:

Di 17.06., 19:30, Einführung: Flavien Le Bouter & Mathias Schillmöller | Sa 21.06., 21:30 | So 22.06., 17:30