Artbrands - Absolute Warhola

»ARTBRANDS – WENN HUNDE BEUYS FRESSEN«

ABSOLUT WARHOLA

Regie: Stanislaw Mucha
| Deutschland 2001 | OmU | 80 Min. |

Irgendwo im Nirgendwo, im ruthenischen Bermuda-Dreieck zwischen Slowakei, Polen und der Ukraine, steht das einzige Pop-Art-Museum Europas. Stanislaw Muchas dokumentarische Komödie spürt in Medzilaborce und im Nachbardorf Miková den Wurzeln der amerikanischen Pop-Ikone Andy Warhol nach, dessen Sippe schon immer hier lebte und immer hier leben wird. Die Tanten, Vettern und Kusinen haben Zeit im Übermaß, sie haben Schnaps und haben einander, sie haben keine Arbeit – aber sie haben jeder eine eigene vage Ahnung von Warhol: Sein Name wurde für sie zum Mythos, zur Vision, zum greifbaren Grad der Verwandtschaft mit der unbegreiflich fernen, großen, unverstandenen Welt.

ABSOLUT WARHOLA steht im Kontext der Ausstellung »ArtBrands – Wenn Hunde Beuys fressen« im Museum für Neue Kunst. Der Kurator der Ausstellung, Prof. Michael Klant, wird zur Vorstellung im Kommunalen Kino am Samstag, 19.04. anwesend sein.

Do 03.04., 19:30 | So 06.04., 18:00 | Sa 19.04., 19:30, in Anwesenheit von Prof. Michael Klant