FREIBURGER GESCHLECHTERSTUDIEN

DREI HASELNÜSSE FÜR ASCHENBRÖDEL

TRI ORÍSKY PRO POPELKU

| Regie: Václav Vorlícek | Buch: Božena Nemcová | Kamera: Josef Illík | mit Libuse Safránková, Pavel Trávnícek |
| CSSR/DDR 1973 | DF | 86 Min. |

Es war einmal ein Märchen, das hatte alles, was ein Märchen braucht: Ein großes Schloss inmitten einer romantischen Winterlandschaft. Ein schöner Prinz, dessen Vater auf Heirat drängt. Eine böse Stiefmutter die Intrigen schmiedet. Aber vor allen Dingen hat dieses Märchen eine kluge, selbstbewusste und starke Heldin, die für ihr Glück kämpft, sich von Magdkleid und Damensattel befreit und in Männerkleidung das Herz ihres Traumprinzen erobert. Die Einführung wird auf die emanzipatorischen Aspekte der Figur des Aschenbrödels und des Erzählverlaufs hinweisen.

| Do 20.12., 19:30, Einführung: Miriam Coels und Lina Wiemer | weitere Termine siehe Kinderkino |