FREIBURGER FENSTER

DIE ROTEN DRACHEN UND DAS DACH DER WELT

| Regie: Marco Keller & Ronny Pfreundschuhm |
| Deutschland 2007 | 75 Min. |

Leuchtend goldene Dächer. Über der Altstadt von Lhasa geht die Sonne auf und hüllt den Potala Palast in zartes Licht. Unzählige Tibeter kommen von überall her um die heiligen Tempelanlagen zu besuchen. Sie werfen sich nieder und drehen ihre Gebetsmühlen. Es sind die Klischees vom »Dach der Welt«, zu denen natürlich auch majestätische Schneeberge gehören und ein kleiner Junge in gelbem Gewand, der als wichtige Wiedergeburt entdeckt wurde, dazu Nomaden die wie eh und je ihren Herden hinterher ziehen.

All diese Bilder zeigt der Dokumentarfilm DIE ROTEN DRACHEN UND DAS DACH DER WELT auch. Er bettet sie ein und zeigt sie als das, was sie sind: Facetten aus dem tibetischen Alltag. Die Filmemacher zeichnen ein Porträt, das den Alltag in einem mehr und mehr von Chinesen dominierten Land zeigt.

| Mo 17.12., 20:00, Marco Keller und Ronny Pfreundschuhm werden im Anschluss an die Vorführung über das Projekt sprechen und Fragen beantworten |
In Kooperation mit Wolfgang Stickel, Medienwerkstatt Freiburg |