KINO EXTREM: GESCHLECHTERROLLEN IM SLASHERFILM

» Kaum ein Genre ist von derart strengen Spielregeln geprägt, wie der Horrorfilm. In besonderem Maße trifft das auf die sogenannten Slasherfilme zu: Im Mittelpunkt steht hier ein rätselhafter, bisweilen übernatürlich erscheinender Mörder, der, nachdem er eine gute Stunde lang die Schar der Filmakteure empfindlich dezimiert hat, schließlich selbst zur Strecke gebracht wird. Interessant dabei die Geschlechterverteilung: denn dem Bösewicht wird meist von einer jungen Dame der Garaus gemacht...

GESCHLECHTERROLLEN IM SLASHERFILM | FREITAG DER 13.

 


 

GESCHLECHTERROLLEN IM SLASHERFILM

Während meistens männliche Helden im Zentrum fantastischer Kinokost stehen, konzentriert sich der Slasherfilm oft auf eine weibliche Hauptfigur, dem sogenannten »final girl«. Die höchsten Überlebenschancen haben hier junge Damen, die sich durch tadelloses Sozialverhalten und sexuelle Enthaltsamkeit auszeichnen. Unser multimedialer Vortrag führt ins dunkle Herz des Slasherfilms und beleuchtet die Figur des »final girl« und ihres (meist männlichen) Widersachers.

| Mi 21.11., 20:00, Vortrag von Niclas Heckner anschließend Filmvorführung |

 


 

FREITAG DER 13.

FRIDAY THE 13TH

| Regie: Sean S. Cunningham | mit Adrienne King, Kevin Bacon, Betsy Palmer, Harry Crosby, Ari Lehman |
| USA 1980 | DF | 95 Min. |

Neben TEXAS CHAINSAW MASSACRE und HALLOWEEN – DIE NACHT DES GRAUENS diente insbesondere FREITAG DER 13. als Blaupause für unzählige Slasherfilme, die in den 1980er Jahren die Kinos überfluteten. Eine Gruppe junger Menschen möchte ein paar unbeschwerte Tage im Ferienlager »Camp Crystal Lake« zubringen, doch die Idylle ist trügerisch: ein brutaler Killer befördert die Teenager einen nach dem andern und mit beeindruckendem Einfallsreichtum ins Jenseits.

| Fr 16.11., 21:45, Einführung: Niclas Heckner | So 25.11., 21:30r |