WELTTAG SEELISCHE GESUNDHEIT

Ausgehend vom Welttag für seelische Gesundheit (10.10.) wird der Freiburger Arbeitskreis Sozialpsychiatrische Hilfen auch in diesem Jahr die Öffentlichkeit über psychische Erkrankungen, den Umgang mit ihnen und mit deren Folgen aufklären. Das Kommunale Kino beteiligt sich mit zwei Filmveranstaltungen und anschließender Gelegenheit zur Diskussion mit Gästen und Fachleuten am Programm »Psychische Gesundheit und Kultur«. In Zusammenarbeit mit dem Sozial- und Jugendamt der Stadt Freiburg. Wir danken dem Filmverleih Ventura für die preview-Vorstellung von SOMEONE BESIDE YOU.

SOMEONE BESIDE YOU | DIAGNOSE BORDERLINE

 


 

SOMEONE BESIDE YOU

Regie: Edgar Hagen
| Schweiz 2006 | O(dt./e.)mU | 98 Min. |

Zusammen mit einigen Psychiatern und deren Klienten bricht der Film zu einem dokumentarischen Roadmovie durch die Schweiz, Europa und die USA auf. In Wohnmobilen durchreisen sie die Abgründe der Psyche und gehen existenziellen Frage nach: Was ist der menschliche Geist? Wie verhält er sich in psychotischen Extremsituationen?

In den USA begegnet Edgar Hagen dem buddhistischen Mönch und Psychiater Edward Podvoll, der nur noch wenige Monate zu leben hat. Seine Vision, dass Mut und Freundschaft die Kraft zur Heilung von Psychosen haben, ist sein inspirierendes Vermächtnis. Im Dialog zwischen westlicher Psychologie und östlicher Spiritualität eröffnet sich, dass auch aus größter Verwirrung heraus geistige Klarheit möglich wird.

| Do 11.10., 19:30, in Anwesenheit von Regisseur Edgar Hagen, anschl. Diskussion mit Dr. Stefan Schieting und Dr. Albrecht Schwink, Zentrum für Psychiatrie Emmendingen | So 14.10., 17:30 |

 


 

DIAGNOSE BORDERLINE

Konzeption und Zusammenstellung: Medienprojekt Wuppertal e.V.
| Deutschland 2003 | 85 Min. |

Borderline ist für die meisten Menschen ein diffuser Begriff. Auf die Diagnose reagieren sie häufig verwirrt und verunsichert: Borderline - was ist das überhaupt? In diesem Videoprojekt versuchen vier betroffene junge Menschen eine subjektive Annäherung an dieses schwierige Thema.

| Di 16.10., 19:30, anschl. Diskussion mit Dr. Anne Zahn, (Universitätsklinik); Moderation: Gabriele Ulsamer (Patientenfürsprecherin) | Fr 19.10., 21:30 |