KINDERKINO

DER KLEINE MAULWURF UND SEINE FREUNDE | DIE GESCHICHTE VOM KLEINEN MUCK | LAURAS STERN

 


 

DER KLEINE MAULWURF UND SEINE FREUNDE

| Tschechoslowakei 1963–1975 | ca. 70 Min. | ab 5 J. |

In insgesamt acht Folgen gibt es auch nach den tschechischen Kulturtagen 2007 noch einmal ein Wiedersehen mit dem kleinen Erdbuddler. Mit dabei sind natürlich auch seine Freunde wie die Maus, der Igel und der Hase.

| So 03.06., 15:30 |

 


 

DIE GESCHICHTE VOM KLEINEN MUCK

| Regie: Wolfgang Staudte, nach dem gleichnamigen Märchen von Wilhelm Hauff |
| DDR 1953 | 100 Min. | ab 6 J. |

Um das Kommunale Kino herum Töpfermarkt, im Kinosaal der kleine Muck in der Töpferwerkstatt.In einer Stadt im alten Orient lebt der kleinwüchsige Mukrah, von allen nur »der kleine Muck« genannt. Die Kinder der Stadt verfolgen und verspotten ihn, sobald sie ihn erblicken. Eines Tages nun wird ihm das zuviel. Er lockt die Kinder in die Töpferwerkstatt, in der er arbeitet, verschließt die Türen, hockt sich ganz oben auf ein Regal und erzählt ihnen seine Geschichte:

Wie er auf der Suche nach dem Glück Welt und Menschen kennen lernt und nach seinen Lehr- und Wanderjahren geläutert in seine Heimatstadt zurückkehrt mit der Erkenntnis, dass nicht Reichtum, sondern Freundschaft und Hilfsbereitschaft Glück bedeuten.

Der aufwändig produzierte Film ist eine der besten deutschen Märchenverfilmungen überhaupt und fasziniert Kinder wie Erwachsene durch seine Trickaufnahmen, seine Farbdramaturgie, das Spiel der Darsteller und das orientalische Flair der Geschichte.

| Sa 23.06., 15:30 | So 24.06., 15:30 |

 


 

LAURAS STERN

| Deutschland 2003/04 | 75 Min. | ab 5 J. |

Ein poetischer, zauberhafter Animationsfilm nach den gleichnamigen Kinderbüchern von Klaus Baumgart.Die siebenjährige Laura ist mit ihren Eltern in eine neue Stadt gezogen. Dort findet das Mädchen zunächst keine Freunde – dafür aber einen vom Himmel gefallenen kleinen Stern. Zwischen beiden entwickelt sich eine wunderbare Freundschaft. Aber eines Tages muss Laura sich schweren Herzens von »ihrem« Stern trennen, da er auf der Erde verlöschen würde. Doch in dem Nachbarsjungen Max findet das Mädchen einen neuen Freund.

| So 17.06., 15:30 | So 01.07., 15:30 | und vom 18.06. bis 29.06. in den weiteren Einrichtungen des Freiburger Kinderfilmrings |