Schüler Film Forum

7. FREIBURGER SCHÜLERFILMFORUM 10.05.–12.05.

» Das »verflixte 7. Jahr« ist es nicht!!! Das wurde bei der Sichtung für das 7. Freiburger SchülerFilmForum schnell klar. 27 Filme, ein Rahmenprogramm und ein Kurzfilmprogramm mit »Highlights« der letzten Jahre werden wir ihnen an drei Tagen präsentieren.

Das Eröffnungsprogramm am Donnerstag hat es bereits in sich und spiegelt die Spannbreite des jugendlichen Filmeschaffens des letzten Jahres sehr gut wider: von einer bildgewaltigen und lustig inszenierten Reflexion jugendlicher Konsumgeilheit und Sorglosigkeit bis zur ernsthaften dokumentarischen Auseinandersetzung mit dem Holocaust anlässlich eines Besuches im ehemaligen Konzentrationslager Auschwitz.

Am Freitag starten wir wieder mit Filmen von jüngeren SchülerInnen, danach eine bunte Mischung aus Musikclips, Animationen, Spielfilmen und – in diesem Jahr auffällig vielen – Dokumentationen, in denen sich Jugendliche zu ihrer Lebenswelt, zu ihren Ängsten, Hoffnungen und Wünschen äußern.

Schüler Film Forum im Alten Wiehrebahnhof

Am Freitag Nachmittag stellen wir in dem Rahmenprogramm »Geschichte erlebbar machen« vier Projekte vor, in denen sich Jugendliche in vielfältigen Formen mit dem National-sozialismus beschäftigen und an die Opfer des III. Reiches erinnern. Die Auseinandersetzung mit der deutschen Geschichte findet im Rahmen schulischer und ausserschulischer Projekte statt, in Geschichtswerkstätten, bei Veranstaltungen, bei Reisen an historische Orte, durch persönliche Gespräche mit Zeitzeugen und schließlich durch die Produktion von Dokumentarfilmen.

Ausserdem an beiden Tagen wieder lustige und schräge Filme (z. B. Oliver Twisted und Alsecco und Sto), Musikvideos, anspruchsvolle Spielfilme und Bewerbungsfilme für Filmhochschulen.

Insgesamt ein beachtliches Programm mit Filmen, die das jugendliche Filmschaffen des letzten Jahres in der Region Freiburg/Südbaden zeigen.

Die MacherInnen sind bei der Vorführung ihrer Filme anwesend, denn der Schwerpunkt liegt – wie bei den bisherigen SchülerFilmForen – auf Begegnung, Austausch und Gespräch. Im Anschluss an die Vorführungen finden moderierte Gespräche zwischen AutorInnen und dem Publikum im Kino statt und vermitteln einen Einblick in die Höhen und Tiefen des Entstehungsprozesses der Filme. Vielleicht können wir unsere Zuschauer ja dazu anregen, selbst aktiv zu werden. Da wir uns nicht als Festival verstehen, vergeben wir keine Preise, sondern bieten statt dessen eine konkurrenzfreie und solidarische Atmosphäre, zu der alle Beteiligten beitragen.

Ein großes Dankeschön an alle Jugendlichen, die mit ihren Filmen teilnehmen! Und einen besonderen Dank an unsere Sponsoren, ohne die das 7. Freiburger SchülerFilmForum nicht durchführbar wäre: die Stadt Freiburg, die Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau, die MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg und dem RVF Regio Verkehrsverbund Freiburg.

Das ausführliche Programm gibt es im Internet unter www.schuelerfilmforum.de und in gedruckter Form im Kommunalen Kino und bei der Medienwerkstatt Freiburg, Konradstraße 20. Dort auch alle weiteren Infos zum 7. Freiburger SchülerFilmForum.