KINDERKINO

ELINA | MO & FRIESE UNTERWEGS

 


 

Elina

ELINA

| Schweden/Finnland 2001 | 85 Min. | ab 8 Jahren |

Elina ist neun, spricht Finnisch und wächst in den 50er Jahren in Nordschweden auf. Ihre Klassenlehrerin, Frau Holm, schwört auf die strikte Einhaltung von Regeln und gerät so immer wieder mit Elina aneinander: Elina ist stolz und hat ein ausgeprägtes Gerechtigkeitsempfinden. Warum soll sie sich entschuldigen, wenn sie gar nichts falsch gemacht hat? Trost findet sie in der Natur, wo sie mit ihrem verstorbenen Vater spricht. Als sie eines Tages alleine im Moor ist, gerät sie in Lebensgefahr und am nächsten Morgen muss Frau Holm feststellen, dass Elina sich nicht mehr einschüchtern lässt. Von der Kinderjury als bester Kinderfilm der Berlinale 2003 ausgezeichnet.

| So 04.03., 15:30 | So 11.03., 15:30 | und vom 05.03. bis 16.03. in den weiteren Einrichtungen des Freiburger Kinderfilmrings |

 


 

MO & FRIESE UNTERWEGS

KURZFILMPROGRAMM

| ca. 70 Min. | ab 5 Jahren |

Kurzfilmrolle vom KinderKurzFilmFestival Hamburg: spielerisch, experimentell und mit Spaß.

MURMELN | 3 Min. | animierter Experimentalfilm | Durch die Murmel eines kleinen Mädchens gerät die ganze Welt in Bewegung: Die Häuser tanzen, die Fenster hüpfen und die Bordsteine wandern... . Ein Film von Maya Tiberman.

DER CHINESE | 7 Min. | Kurzspielfilm | Wenn die große Schwester ihrem Bruder sagt, er sei eigentlich ein Chinese und werde eines Tages auch so aussehen, dann muß er ihr wohl glauben. Damit hat er aber so einige Schwierigkeiten. Ein Film von Tove Cecilie Sverdrup.

WOLLIGE STADT – WOLLIGER KOPF | 6 Min. | Animationsfilm | Die kleine Annie kann nicht anders, als ständig Ärger zu bekommen, weil sie im Unterricht immer träumt. Nur ihre Oma kann sie verstehen. Ein Film von Vera Neubauer.

SALLY 2 Min. | Experimentalfilm | Völlig losgelöst: Murmeln werden auf besondere Art der Schwer-kraft ausgesetzt. Ein Film von Luna Maurer und Roel Wouters.

DER GROSSE BRUDER 24 Min. | Kurzspielfilm | Als sein großer Bruder ihn mit zwei Stunden Verspätung vom Bahnhof abholt, hat Christian viel erlebt: »Ich habe einen neuen Freund gefunden, beinahe ein Mädchen geküsst, einen Dieb geschnappt, eine Belohnung kassiert, Ali Turnschuhe geschenkt und ihn zu einem Boxkampf eingeladen.« Ein Film von Maria Teresa Camoglio.

SIENTJE – DER SPIELPLATZ | 5 Min. | Animationsfilm | Sientje spielt auf dem Spielplatz. Auf einen Mitspieler hat sie ganz bestimmt keine Lust. Erst ärgert sie der blöde Junge und dann versteckt er sich auch noch vor ihr! Ein Film von Christa Moesker.

GIRL POWER | 4 Min. | Kurzspielfilm | Eigentlich sollte es kein Problem sein, das Fahrrad mitzunehmen, aber ein kleines Transportproblem kann sich schnell in ein großes verwandeln. Der Film beweist, dass eine kleine List viel einbringen kann, besonders wenn man eine Frau in einem gewissen Alter ist. Ein Film von Per Carleson.

| So 18.03., 15:30 | So 25.03., 15:30 | So 01.04., 15:30 | mit Moderation |

 


 

schreib mir mal! e-mail ans Kommunale Kino
kino@freiburger-medienforum.de
Startseite Kommnunales Kino Freiburg
Zurück zur
Startseite