Neun Szenen

NEUES DEUTSCHES KINO

NEUN SZENEN

| Regie: Dietrich Brüggemann | Buch: Anna und D. Brüggemann | Kamera: Alexander Sass | Schnitt: Vincent Assmann | mit Anna Brüggemann, Christian Ehrich, Richard Kropf u.a. |
| Deutschland 2006 | 105 Min. |

Während um ihn herum die Abifeier in den letzten Zügen liegt, steht Rudi schweigend am Tresen und guckt Magdalena hinterher. Magdalena war in Rudis Klasse, er sieht sie heute zum letzten Mal, und sie ist für ihn immer noch so unerreichbar wie der Mond. Außerdem hat sie sowieso einen Freund, und der steht gerade genau neben Rudi. Doch am nächsten Morgen beginnt eine Kette von Ereignissen, die innerhalb von 24 Stunden alles verändern könnte.

»Der Episodenfilm verweigert sich den Erwartungen an filmischen Realismus. Keine wackelnden Handkameraeindrücke, sondern statische, symmetrisch komponierte Aufnahmen sind der Spielraum seiner Lebensbilder. Was sich jedoch in den langen Einstellungen abspielt, lässt die Nähe zum Theater schnell vergessen: Die humorvoll geschriebenen Beobachtungen generationsbedingter Missverständnisse sind trotz der minimalistischen Form herzliche Umarmungen des Genrekinos.« (FR)

| Fr 30.03., 19:30, anschl. afterTalk | So 01.04., 21:30 |

 


 

schreib mir mal! e-mail ans Kommunale Kino
kino@freiburger-medienforum.de
Startseite Kommnunales Kino Freiburg
Zurück zur
Startseite