Madame Dubarry

STUMMFILM MIT MUSIKBEGLEITUNG

MADAME DUBARRY

| Regie: Ernst Lubitsch | Buch: Hanns Kräly, Fred Orbing, Ernst Lubitsch | mit Pola Negri, Emil Jannings, Harry Liedtke, Reinhold Schünzel u.a. |
| Deutschland 1919 | 109 Min. |

Das Pariser Lehrmädchen Jeanne lernt den Gesandten Don Diego kennen. Auf einem Ball kommt es zum Streit zwischen ihrem Freund, Armand und Don Diego. Armand tötet den Nebenbuhler und wird ins Gefängnis geworfen. Graf Dubarry, den Jeanne bei einem Dinner kennengelernt hat, nimmt sich ihrer an. Als er sie mit einer Petition an den Hof schickt, begegnet Jeanne Ludwig XV. Der König macht Jeanne zu seiner Mätresse und veranlasst eine Scheinehe mit dem Bruder des Grafen. Madame Dubarrys Einführung bei Hofe führt zum Eklat.

Der 1919 im Nachkriegsdeutschland mit großem Aufwand gedrehte Historien- und Ausstattungsfilm machte die Schauspieler Jannings und Negri zu den ersten Weltstars des deutschen Kinos. Lubitsch wusste die melodramatische Handlung mit Ironie zu brechen und demaskierte so die menschlichen Schwächen von Herrschenden und Beherrschten.

| Sa 27.01., 21:30 | So 28.01., 19:30 | am Klavier: Günter A. Buchwald |

 


 

schreib mir mal! e-mail ans Kommunale Kino
kino@freiburger-medienforum.de
Startseite Kommnunales Kino Freiburg
Zurück zur
Startseite