Fahrraddiebe

ITALIENISCHES KINO

FAHRRADDIEBE

LADRI DI BICILETTE

| Italien 1948 | OmU, DF | 87 Min. |

Der seit zwei Jahren arbeitslose Antonio hat die Chance, Geld zu verdienen, um so seine Familie wieder ernähren zu können. Er kann als Plakatkleber anfangen, doch für diese Arbeit benötigt er ein Fahrrad. Sein Fahrrad löst er in einem Pfandhaus gegen die letzte Bettwäsche der Familie aus. Gleich am ersten Tag wird ihm das Fahrrad gestohlen. Von der Polizei erhält Antonio keine Unterstützung. So macht er sich auf die Suche nach dem Fahrraddieb, gefolgt von seinem Sohn Bruno.

Vittorio de Sica (1902-1974) gilt als Mitbegründer des Neorealismus. Für den Film FAHRRADDIEBE gewann er 1949 den Oscar. Alle Schauspieler sind Laien. Dadurch gewinnt der Charakter des Films an Authentizität, Lebensnähe und Spontaneität. In Zusammenarbeit mit Centro Culturale Italiano Freiburg

| Sa 27.01., 19:30, OmU Einführung: Alessandra Ballesi-Hansen | So 28.01., 21:30, DF |

 


 

schreib mir mal! e-mail ans Kommunale Kino
kino@freiburger-medienforum.de
Startseite Kommnunales Kino Freiburg
Zurück zur
Startseite