PSYCHOANALYTIKER STELLEN FILME VOR

MARY SHELLEY’S FRANKENSTEIN

Regie: Kenneth Branagh | Buch: Steph Lady, Frank Darabont, nach dem Roman »Frankenstein oder Der moderne Prometheus« von Mary Shelley | Musik: Parick Doyle | Kamera: Robert Pratt mit Robert De Niro, Kenneth Branagh, Helena Bonham Carter, Tom Hulce, Aidan Quinn u.a.
| USA 1994 | DF | | 123 Min. |

Ende des 18. Jahrhunderts ist der junge, ehrgeizige Kapitän Robert Walton mit seiner Mannschaft zum Nordpol unterwegs. Das Schiff wird vom Eis eingeschlossen. In der Ferne ist von Zeit zu Zeit ein unheimliches Stöhnen zu hören. Aus dem Nebel taucht ein erschöpfter Mann auf, Victor Frankenstein, der dem Kapitän eine unglaubliche Geschichte erzählt...

Bei der Verfilmung des Horrorromans von Mary Shelley hält sich Kenneth Branagh eng an die Vorlage aus dem Jahre 1818 und setzt vor allem auf die psychologischen Aspekte. Die künstlich geschaffene Kreatur zeigt er nicht als bloßes Monster, sondern als ein Wesen, das fühlt und leidet.

| Fr. 15.12., 19:30, Filmanalyse: Dr. Otto Beckmann | Di 19.12., 21.30 | Sa 23.12., 21.30 |

 


 

schreib mir mal! e-mail ans Kommunale Kino
kino@freiburger-medienforum.de
Startseite Kommnunales Kino Freiburg
Zurück zur
Startseite