Das Fenster zum Hof

WEIHNACHTEN 2006
FRANZ WAXMAN ZUM 100STEN

Am 24. Dezember 1906 wurde in Königshütte, Oberschlesien, einer der bedeutendsten Filmkomponisten des 20. Jahrhunderts geboren: Franz Waxman. Er komponierte die Musik zu fast 200 Filmen, darunter Klassikern wie SUNSET BOULEVARD, FRANKENSTEINS BRAUT und REBECCA. Für seine Arbeit wurde Waxman zehnmal für den Oscar nominiert, zweimal konnte er den Filmpreis gewinnen. Waxman starb am 21. Februar 1967 in Los Angeles.

DAS FENSTER ZUM HOF

REAR WINDOW

Regie: Alfred Hitchcock | Buch: John Michael Hayes | Musik: Franz Waxman | Kamera: Robert Burks | mit James Stewart, Grace Kelly, Wendell Corey, Thelma Ritter, Raymond Burr | USA 1954 | DF | 109 Min. |

Mit gebrochenem Bein an den Rollstuhl gefesselt, verbringt Fotograf L.B. »Jeff« Jefferies seine Zeit damit, den Hinterhof und das Leben in den gegenüberliegenden Wohnungen zu beobachten. Schon bald meint er, einem Verbrechen auf der Spur zu sein.

Franz Waxmans jazziger Soundtrack trägt maßgeblich zu der verschrobenen Hinterhofstimmung von Hitchcocks spannendem Thriller bei und gilt als eine seiner besten Filmmusiken.

| So 24.12., 21:30 Das Café im Alten Wiehrebahnhof ist ab 21.00 geöffnet | Di, 26.12., 17:30 |

 


 

schreib mir mal! e-mail ans Kommunale Kino
kino@freiburger-medienforum.de
Startseite Kommnunales Kino Freiburg
Zurück zur
Startseite