Tears of the Black Tiger

ASIAN NEW WAVE

TEARS OF THE BLACK TIGER

Regie & Buch: Wisit Sasanatieng | mit Chartchai Ngamsan, Stella Malucchi, Arawat Ruangvuth, Supakom Kitsuwon u.a. | Thailand 2000 | OmU | 97 Min. |

Die schöne Rumpoey steht im Regen und weint: Ihre Jugendliebe Dum ist nicht gekommen, um mit ihr zu fliehen. Nun muss sie den Wunschkandidaten ihres Vaters, den ehrgeizigen Polizeioffizier Kumjorn heiraten. Gleichzeitig erledigt Dum, in der Welt der Banditen besser bekannt als Revolverheld Black Tiger, stilsicher eine Bande von Verrätern. Bis zum tragischen Ausgang der Geschichte wird klar: Keine Frau leidet so stilvoll wie Rumpoey und niemandes Augen sind so samten wie Dums...

TEARS OF THE BLACK TIGER füllt einen weißen Fleck auf der Karte der Filmwelt mit einem Übermaß an Technicolor: Thailands erster offizieller Beitrag in Cannes begeisterte Kritik und Publikum gleichermaßen.

Wisit Sasanatieng, Filmenthusiast und der erfolgreichste Drehbuchautor seines Landes, zitiert in seinem Debütfilm stilprägende Regisseure wie Peckinpah und Leone. Doch gibt er seinem Western mit leuchtenden Farben und zuckersüßen Songs eine herzzerreißende Dramatik, die man in seinen Vorgängern vergeblich sucht.

| Mo 25.12., 21:30 | Di 26.12., 21:30 | Do 28.12., 19:30 | Sa 30.12., 17:30 |

 


 

schreib mir mal! e-mail ans Kommunale Kino
kino@freiburger-medienforum.de
Startseite Kommnunales Kino Freiburg
Zurück zur
Startseite