Kinopreis des Kinematheksverbundes 2006

»2. Preis Kommunales Kino Freiburg

Fast gleichwertig mit dem erstplatzierten gehört auch das Kommunale Kino in Freiburg mit seiner Gesamtkonzeption wieder zu den besten in Deutschland. Besonders hervorzuheben sind die Programmbestandteile, die sich der Filmgeschichte – hier mit einem weit überdurchschnittlichen Anteil an Stummfilmen – und den filmsprachlich experimentellen Rändern von Film und Kino kompetent widmen. Aber auch die zahlreichen Kooperationen sowie die äußerst informativen Programmpublikationen verdienen eine ausdrückliche Erwähnung.« Jurybegründung 16.09.2006

HOMMAGE À MARGUERITE DURAS

Anlässlich des 10. Todestages der französischen Schriftstellerin bietet das Centre Culturel Francais Freiburg in Zusammenarbeit mit dem Kommunalen Kino und dem Frankreich-Zentrum der Universität Freiburg ein vielseitiges Programm an. Neben dem Filmprogramm wird im CCFF das Theaterstück »Marguerite Duras – La Maison« aufgeführt (24.10., 20.00). Ferner: am 08.11. als Veranstaltung des Frankreichzentrum der Vortrag von ILMA RAKUSA, – »Die literarische Welt der Marguerite Duras: Motive, Figuren, Sprachmuster«.

KURZFILMPROGRAMM I | KURZFILMPROGRAMM II

 


 

KURZFILMPROGRAMM I

MARGUERITE DURAS THÉÂTRE

Elisabeth Coronel, Arnaud de Mézamat (1996) | OmeU | 33 Min. |
Mit den Stimmen der Schauspieler, die Auszüge aus »Hiroshima mon amour« lesen, tritt der Zuschauer in die Theatersprache von Marguerite Duras ein. Die visuelle Sprache der Stücke stellt den Schauspielern die Aufgabe, die einzigartigen Bilder und Regungen der Worte wiederzugeben.

MARGUERITE TELLE QU´ELLE MÊME

| Dominique Auvray (2002) | OmeU | 60 Min. |
Dieser Film erzählt von der Kindheit, von Liebe und Freundschaften, von der Arbeit, dem politischen Engagement und den Leidenschaften dieser außergewöhnlichen Künstlerin.

| Sa 21.10., 19:30 |

 


 

KURZFILMPROGRAMM II

ECRIRE

| Benoît Jacquot (1993) | OmeU | 36 Min. |
ECRIRE zeigt ein Porträt der Schriftstellerin in ihrem Haus auf dem Land, dem sich die einsame Tätigkeit des Schreibens eingeprägt hat. In einem langen Interview beschreibt Marguerite Duras das Schreiben als einen wilden und verzweifelten Akt gegen die Einsamkeit.

LA MORT DU JEUNE AVIATEUR

| Benoît Jacquot (1993) OmeU | 43 Min. |
Marguerite Duras erzählt Benoît Jacquot die Geschichte vom Tod eines jungen englischen Fliegers. Die Emotionalität der Erzählerin lassen die Grenzen zwischen Realität und Fiktion fließend werden.

| So 22.10., 17:30 |

Mit Unterstützung von: Bureau du Cinéma/Ambassade de France

 


 

schreib mir mal! e-mail ans Kommunale Kino
kino@freiburger-medienforum.de
Startseite Kommnunales Kino Freiburg
Zurück zur
Startseite