KINO EXTREM: EIN MANN SIEHT ROT – SELBSTJUSTIZ IM KINO

» Der Rächer, der sich über das Gesetz erhebt und als Richter und Henker in einer Person grausame Selbstjustiz übt, ist eine Grundfigur des amerikanischen Actionkinos. EIN MANN SIEHT ROT ist ein geradliniger, schnörkelloser Vertreter des rauhen Actionkinos der siebziger Jahre, der recht unverblümt Sympathie für das Verhalten des Rächers wecken will. Charles Bronson gab den einsamen Rächer nicht nur in diesem Film, sondern auch in vier Fortsetzungen und wurde damit entgültig zu einer der großen Ikonen des Actionkinos.

Als Kontrast zeigen wir IRREVERSIBEL, eine kunstvoll insze-nierte Geschichte, die die Fragwürdigkeit von Selbstjustiz durch einen raffinierten dramaturgischen Kniff vermittelt: Wie in Christopher Nolans MEMENTO wird die Geschichte rückwärts erzählt – am Anfang des Films steht die Rache und nicht die Gewalttat.

EIN MANN SIEHT ROT | IRREVERSIBEL

 


 

EIN MANN SIEHT ROT

DEATH WISH

Regie: Michael Winner | Buch: Wendell Mayes nach einem Roman von Brian Garfield | Kamera: Arthur J. Ornitz | Musik: Herbie Hancock | mit Charles Bronson, Hope Lange, Vincent Gardenia, Steven Keats, Stuart Margolin, Jeff Goldblum
| USA 1974 | DF | 93 Min. |

Nachdem seine Familie Opfer eines brutalen Überfalls geworden ist und die Polizei freimütig einräumt, dass kaum eine Chance besteht die Täter zu fassen, bekommt der New Yorker Architekt Paul Kersey Zweifel an der Funktionstüchtigkeit des Rechtssystems. In Texas vermittelt ihm ein Kunde die dortige Sicht der Dinge: Wenn das Gesetz versagt, muss man es selbst in die Hand nehmen. Zurück in New York beginnt Kersey daraufhin gnadenlos die Stadt von Verbrechern zu säubern..

| Fr 29.09., 21:30 im Double-Feature mit IRREVERSIBEL | So 01.10., 21:30 |

 


 

Irreversibel

IRREVERSIBEL

IRRÉVERSIBLE

Regie u. Buch: Gaspar Noé | Kamera: Gaspar Noé und Benoîte Debie | Musik: Thomas Bangalter | mit Albert Dupontel, Vincent Cassel, Monica Bellucci, Jo Prestia, Phillipe Nahon, Stéphane Drouot | Frankreich 2002 | OmU | 95 Min. |

Pierre, Marcus und dessen Partnerin Alex brechen eines Abends zu einer Party auf. Alex verlässt die Party vorzeitig. Auf dem Heimweg wird sie überfallen und brutal misshandelt. Als Pierre und Marcus von der Tat erfahren, bricht für beide eine Welt zusammen. Unwillig darauf zu warten, bis die Mühlen des Gesetzes zu mahlen beginnen, beschließen sie, den Täter auf eigene Faust aufzuspüren und zu bestrafen. IRREVERSIBEL erzählt diese Geschehnisse in umgekehrter Reihenfolge. Auf die unruhigen und ungemein brutalen Bilder von Selbstjustiz und Misshandlung folgen stille und schöne Bilder – doch der Lauf der Dinge ist bereits unumkehrbar festgelegt.

| Fr 29.09., 21:30 im Double-Feature mit EIN MANN SIEHT ROT | Di 03.10., 21:30 | Mi 04.10., 21:30 |

 


 

schreib mir mal! e-mail ans Kommunale Kino
kino@freiburger-medienforum.de
Startseite Kommnunales Kino Freiburg
Zurück zur
Startseite