CZECH ON TOUR – AKTUELLES TSCHECHISCHES KINO

» In Zusammenarbeit mit dem Czech Film Center Prag und mit Unterstützung des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds präsentieren das Kommunale Kino Freiburg und der Bundesverband kommunale Filmarbeit eine Auswahl neuer tschechischer Spielfilme.

Das junge Kino Tschechiens steht für eine neue Vitalität und einen neuen Stil: Es ist experimentierfreudig und kritisch, lebendig und realitätsnah – und dabei wunderbar unterhaltend. Die Filme waren nicht nur im eigenen Land erfolgreiche Box-Office-Hits, sondern haben auch auf internationalem Terrain für Furore gesorgt. »Czech on Tour« knüpft an diese jüngsten Erfahrungen an und zeigt neben aktuellen Produktionen bekannter Regisseure auch experimentelle Erstlingswerke und Entdeckungen dieses aufregenden, jungen europäischen Kinos.

CHAMPIONS | BITTER COFFEE | CITY OF THE SUN (OR WORKING CLASS HEROES) | FAITHLESS GAMES

 


 

Champions

CHAMPIONS

MISTRI

Regie: Marek Najbrt | Buch: M. Najbrt, Robert Geisler | Kamera: Miloslav Holman | Schnitt: Pavel Hrdlicka
| Tschechien 2004 | OmeU | 83 Min. |

Eine lausig besuchte Provinzkneipe ist der Treffpunkt für ein paar Typen, bei denen es auch nicht besser läuft. Vor einem alten Schwarz-Weiß-Fernseher: die WM im Eishockey, dem tschechischen Nationalsport. Pavel kann in betrunkenem Zustand den Sieger des nächsten Spiels voraussagen. Josef wiederum stammt angeblich von »Zigeunern« ab – und wird deshalb permanent verspottet. Egal – wer einem schönen Spielzug der kanadischen Hockey-Stars applaudiert, ist so-wieso »kein echter Tscheche«... Machos in der Provinz – Sprüche, Vorurteile, diffuser Nationalismus, Hass und Selbsthass. Najbrt zeichnet lakonisch und bitter, aber auch witzig ein Milieu, das kaum Luft hereinlässt.

| Sa 02.09., 19:30 | So 03.09., 21:30 |

 


 

BITTER COFFEE

SILNY KAFE

Regie: Börkur Gunnarsson | Kamera: Tony Gresek | Schnitt: Zdenek Marek
| Tschechien 2004 | OmeU | 85 Min. |

Zehn Jahre lang haben sich die Freundinnen Maya und Renata nicht gesehen, als sie sich zufällig auf der Straße begegnen. Aus Anlass des Wiedersehens verabreden sie eine Reise in ihren Heimatort. Ihre Lebensgefährten sind nicht eben begeistert von dieser Idee, lassen sich aber überreden. Ein anfangs romantischer, später zuweilen dramatischer bis hysterischer Sommerausflug per Auto und Kanu beginnt, in dessen Verlauf die Protagonisten mehr über sich selbst lernen, als ihnen lieb ist. Der isländische Regisseur, geboren 1970, den es der Liebe wegen nach Tschechien verschlug, hat einen skurrilen, auch nachdenklichen Film über seine eigene Generation gedreht

| So 03.09., 19:30 | Di 05.09., 21:30 |

 


 

City of the sun

CITY OF THE SUN (OR WORKING CLASS HEROES)

SLUNECNÍ STÁT

Regie: Martin Sulík | Buch: M. Sulík, Marek, Lesák | Kamera: Martin Strba | Schnitt: Jirí Brozek
| Tschechien 2005 | OmeU | 95 Min. |

Karel, Vinco, Tomá und Milan, alte Freunde und Kollegen verlieren ihre Jobs. Trotzig beschließen sie, ihr Schicksal in die eigenen Hände zu nehmen, kaufen einen alten Laster und machen sich als Transportfirma selbstständig. Doch die Umstände stehen dem Wunsch, sich und die

Seinen auf ehrliche Weise zu ernähren, permanent entgegen. Am Biertisch werden trotzdem immer wieder mutige Pläne geschmiedet, nach jedem Rückschlag rappelt sich das Quartett wieder auf – quasi als dicke Männerfreundschaft gegen den eisigen Wind sozialer Härte. Mit wunderbar leisem Humor entwickelt Sulík (»Der Garten«) seine Geschichte aus den lebensnah gezeichneten Charakteren.

| Di 05.09., 19:30 | Mi 06.09., 21:30 |

 


 

Faithless games

FAITHLESS GAMES

NEVRNÉ HRY

Regie: Michaela Pavlátová | Buch: Tina Diosi, M. Pavlátová | Kamera: Martin Strba | Schnitt: Tonika Janková
| Tschechien 2003 | OmeU | 92 Min. |

Eva und Peter, beide Musiker, sind verheiratet. Aus Liebe zu ihrem Mann trennt sich die Pianistin von ihrer Lieblingsstadt Prag, den Freunden und Kollegen. Gemeinsam ziehen sie in ein altes Bauernhaus an der slowakisch-ungarischen Grenze. Bald folgt jedoch die erste Beziehungskrise. Wenn Peter komponiert, nimmt er Eva gar nicht wahr. Diese stürzt sich in Prag in eine Affäre. Langsam beginnt Peter zu ahnen, dass seine Ehe auf dem Spiel steht... Pavlátová hat ihren sehr erwachsenen, klassischen Beziehungsfilm wie ein Kammerspiel inszeniert.

| Fr 08.09., 19:30 | So 10.09., 21:30 |

 


 

schreib mir mal! e-mail ans Kommunale Kino
kino@freiburger-medienforum.de
Startseite Kommnunales Kino Freiburg
Zurück zur
Startseite