ALTER UND JUGEND IM ZUKUNFTSFILM

KINO EXTREM: SCHÖNE NEUE WELT

In den 70er Jahren entdeckte eine bis dato fortschrittsgläubige Welt die Grenzen des Wachstums: Der »Club of Rome« prognostizierte ökologische Katastrophen und das nahe Ende der Rohstoffvorräte und der US amerikanische Biologe Paul R. Ehrlich sah eine »Bevölkerungsbombe« am Ticken. Es dauerte nicht lange, bis der Science-Fiction-Film die Ängste vor Überbevölkerung, Ressourcennot und Überalterung der Gesellschaft aufgriff und die Katastrophenszenarien der Wissenschaftler in beklemmende Zukunftsfantasien umsetzte.

FLUCHT INS 23. JAHRHUNDERT | JAHR 2022... DIE ÜBERLEBEN WOLLEN

 


 

Flucht ins 23. Jahrhundert

FLUCHT INS 23. JAHRHUNDERT

LOGAN‘S RUN

Regie: Michael Anderson | mit Michael York, Peter Ustinov, Jenny Agutter, Farrah Fawcett
| USA 1976 | DF | 117 Min. |

Nach Bevölkerungsexplosion und Weltkrieg lebt 2275 der Rest der Menschheit in einer gigantischen Kuppelstadt – scheinbar im Paradies, denn es scheint nichts zu fehlen. Bis auf alte Menschen: Denn jeder hat eine Lebensuhr eingebaut, die jedem nur 30 Jahre Lebenszeit einräumt, bis schließlich in einem Ritual eine »Erneuerung« stattfinden kann. Logan fasst den Entschluss, sich dem Ritual zu entziehen und aus der Stadt zu fliehen – in die mystische Außenwelt. .

| Fr 30.06., 21:30 | Di 04.07., 21:30 | Mi 05.07., 21:30 |

 


 

JAHR 2022... DIE ÜBERLEBEN WOLLEN

SOYLENT GREEN

Regie: Richard Fleischer | mit Charlton Heston, Edward G. Robinson, Leigh Taylor-Young, Chuck Connors u.a.
| USA 1973 | DF | 97 Min. |

Das Jahr 2022: Die Erde ist durch Raubbau und Umweltverschmutzung nahezu unbewohnbar geworden. Menschen, denen das Leben auf dieser Welt unerträglich wird, können sich in Selbstmordkliniken einschläfern lassen. Im hoffnungslos übervölkerten New York ermittelt Detective Thorn im Mordfall des reichen Simonson, einem Vorstandsmitglied des allmächtigen Nahrungsmittelkonzerns Soylent. Wurde sein Tod von höherer Instanz geplant? Und woher bezieht Soylent in einer komplett zerstörten Umwelt die Rohstoffe für ihre Produkte?

Wir möchten mit diesen Film auch an Richard Fleischer erinnern, der diesen März im Alter von 90 Jahren starb.

| Fr 30.06., 21:30 | So 02.07., 21:30 | Fr 07.07., 21:30 |

 


 

schreib mir mal! e-mail ans Kommunale Kino
kino@freiburger-medienforum.de
Startseite Kommnunales Kino Freiburg
Zurück zur
Startseite