ZUM 100. GEBURTSTAG VON ROBERTO ROSSELLINI

ROM, OFFENE STADT

ROMA, CITTÀ APERTA

Regie: Roberto Rossellini | Buch: Sergio Amidei, Federico Fellini, R. Rossellini | Kamera: Ubaldo Arata | Musik: Renzo Rossellini | mit Anna Magnani, Aldo Fabrizzi u.a.
| Italien 1945 | DF | 104 Min. |

Rossellini plante den Film heimlich während der deutschen Besetzung Roms, aber mit der Produktion begann er erst nach dem Einmarsch der Alliierten. Ursprünglich sollte es nur ein kurzer Dokumentarfilm werden über die Ermordung Don Moronis: ein Priester, den die Deutschen 1944 erschossen hatten; aber in seiner endgültigen Fassung wird die Geschichte des Widerstandskämpfers Manfredi erzählt, der von der Gestapo gejagt wird.

Außer Anna Magnani und Aldo Fabrizzi bestand die ganze Besetzung aus Laienschauspielern, die vor dem trostlosen Hintergrund des kriegsgeschädigten Rom authentische Darstellungen bieten. Diese fast schon dokumentarische Unmittelbarkeit macht den Film zu einem der Meisterwerke des italienischen Neorealismus.

| Di 02.05., 19.30 | Di 09.05., 15.00 Dienstagskino & 21.45 |

 


 

schreib mir mal! e-mail ans Kommunale Kino
kino@freiburger-medienforum.de
Startseite Kommnunales Kino Freiburg
Zurück zur
Startseite