HÖRBAR

STILLE POST – EIN POETISCHES SPIEL FÜR 9 DICHTER

über die Poesie des Missverständnisses

Regie: Iris Drögekamp | Produktion: SWR 2005
Ein poetisches Spiel von Guido Graf

»Chinese Whispers« heißt ein Gedicht des großen amerikanischen Lyrikers John Ashbery, das Ausgangspunkt für eine poetische »Stille Post« im Radio ist, an der sich eine Reihe der wichtigsten jüngeren deutschen Gegenwartsdichter beteiligen (u.a. Marion Poschmann, Ulf Stolterfoht, Hans Thill). Zum Abschluss überträgt der aus Freiburg stammende und in England lebende Dichter und Übersetzer Michael Hofmann das letzte »Geflüster« wieder ins Englische. Zwischen den Zeilen dieser ineinander greifenden, spielerisch sich verflechtenden Gedichte wird das poetische Gespräch der Stimmen aller Beteiligten hörbar. Neben dem Autor des Stücks, Guido Graf, wird auch der Dichter Hans Thill anwesend sein.

Eine Veranstaltung des Kommunalen Kinos Freiburg, des SWR2 und des Literaturbüros Freiburg.

| Do 11.05. 20.00 | Galerie & Café | Eintritt: 5/4 Euro |

 


 

schreib mir mal! e-mail ans Kommunale Kino
kino@freiburger-medienforum.de
Startseite Kommnunales Kino Freiburg
Zurück zur
Startseite