CARTE BLANCHE

TOP SPOT

Szene

Regie: Tracey Emin | Kamera, Schnitt: Sebastian Sharples | mit Elizabeth Crwaford, Laura Curnick, Katie Foster Barnes, Helen Laker u.a. | GB 2004 | OmU | 62 Min. |

Mit ihrem lang erwarteten Spielfilmdebut, das seinen Titel einer Teenagerdisco verdankt, fügt die britische Künstlerin Tracey Emin ihrem autobiografischen Werk ein neues Kapitel hinzu. Unter Rückgriff auf ihre eigenen Erfahrungen mit dem Erwachsenwerden in der Stadt Margate, Kent, handelt der Film von sechs weiblichen Teenagern – Frances, Helen, Katie, Keiri, Laura und Lizzie –, die alle eine Geschichte zu erzählen haben. In einem Moment übermütig, im nächsten linkisch und unsicher, erfassen die Geschichten der Mädchen auf essenzielle Weise, was es heißt, ein Teenager zu sein. Wenn auch Männer in diesem Film nicht sichtbar in Erscheinung treten, wirft ihre Existenz jedoch Schatten, da flüchtige Begegnungen tiefe Spuren im Leben der Mädchen hinterlassen.

Der Film ist zugleich Emins Ode an Margate, in der das Videomaterial mit Super8-Aufnahmen zu einer lyrischen Montage verknüpft wird. Die natürliche Schönheit des Meeres und der Sonnenuntergänge verbindet sich mit den eher von Menschenhand geschaffenen Annehmlichkeiten, untermalt von einer Auswahl Songs aus den 70er Jahren, die das Erwachsenwerden der Künstlerin selbst begleiteten. Der Film, im Sommer 2004 in Margate, London und Ägypten gedreht, erzählt eine persönliche Geschichte auf höchst atemberaubende Weise.

| Fr 07.04., 19.30 | Di 11.04., 19.30 kino avantgarde | Do 13.04., 21.30 | carte blanche von Neriman Bayram

 


 

schreib mir mal! e-mail ans Kommunale Kino
kino@freiburger-medienforum.de
Startseite Kommnunales Kino Freiburg
Zurück zur
Startseite