ZONTA CLUB

DIE UNBERÜHRBARE

Regie und Buch: Oskar Roehler | Kamera: Hagen Bogdanski | Schnitt: Isabel Meier | mit Hannelore Elsner, Vadim Glowna, Tonio Arango, Michael Gwisdek u.a.
| Deutschland 1999 | 110 Min. |

Die letzten Monate von Gisela Elsner, die nach dem Fall der Mauer, ihrer illusionistischen, unkritischen Liebe zum ›realen Sozialismus‹ beraubt, aus dem Leben schied. In schwarz-weißen Bildern, die Ausdruck des psychischen Zustands der Hauptfigur sind, wird die Biografie der Dichterin aufgeblättert. Ohne Rückblenden zu benutzen, macht Regisseur Oskar Roehler, der Sohn von Gisela Elsner, die innere und äußere politische Biografie begreifbar. Der Film in seiner kritisch zärtlichen Distanz ein Balanceakt, erweist sich in allen Dingen als künstlerisch eindrucksvoll. Maßgeblichen Anteil daran hat die überragende Hannelore Elsner in der Titelrolle.

In Kooperation mit Zonta Club Freiburg-Schauinsland

| Mo 20.03., 20.00 | Sa 25.03., 17.30 | So 2.04., 21.30 |

 


 

schreib mir mal! e-mail ans Kommunale Kino
kino@freiburger-medienforum.de
Startseite Kommnunales Kino Freiburg
Zurück zur
Startseite