FARBE IM KINO

GOYA IN BORDEAUX

GOYA EN BURDEOS

Regie und Buch: Carlos Saura | Kamera: Vittorio Storaro | mit Francisco Rabal, José Coronado, Dafne Fernández u.a.
| Spanien/Italien 1999 | OmU | 104 Min.

Das Leben des spanischen Malers Francisco de Goya, erzählt in einer Reihe von Rückerinnerungen, Visionen und Albträumen, die sich weitgehend im Kopf des genialen Malers abspielen, der sein Leben als 82-Jähriger im französischen Exil beendet. Das Porträt verdichtet sich zu einem faszinierenden Bilderbogen der spanischen Geschichte, die geprägt ist von Rückschrittlichkeit und Despotismus. Kein billig konsumierbares Werk, das die Synthese von Film, Malerei und Theater wagt und durch eine meisterliche Fotografie visionäre Welten erschließt. Überzeugend auch als Künstlerbiografie unter dem Vorzeichen der Vergänglichkeit, die durch ihren Bildersog und ihre Darstellungskunst fasziniert.

| Mi 01.03., 21.30 | So 05.03, 17:30 |

 


 

schreib mir mal! e-mail ans Kommunale Kino
kino@freiburger-medienforum.de
Startseite Kommnunales Kino Freiburg
Zurück zur
Startseite