Kommunales Kino im alten Wiehrebahnhof
Urachstr. 40
79102 Freiburg
Tel. 0761 - 709033

kino@freiburger-medienforum.de

Impressum

 

Stummfilm mit Musikbegleitung

GIER

GREED

Regie: Erich von Stroheim | Buch: E. v. Stroheim, nach dem Roman »Mac Teague« von Frank Norris | Kamera: Ben Reynolds, William Daniels | mit Gibson Gowland, ZaZu Pittas, Jean Hersholt u.a. | USA 1924 | OF | 239 Min. |

Gier

 

Erich von Stroheims Detailbesessenheit fand in diesem Film ihren absoluten Höhepunkt. Ausdruck für diese alle Maße sprengende Arbeitsweise war die Aufführungslänge des als Meisterwerk gerühmten Filmes: Ungekürzt hatte der Film die fast unzumutbare Länge von knapp sieben Stunden. – Der Film kam nur in Fragmenten von unterschiedlicher Länge zur Aufführung. Die von uns gezeigte Schnittfassung wird der Stroheim-Experte Rick Schmidlin erläutern.

Rick SchmidlinDer ungeschlachte Mac Teague gibt sich als Zahnarzt aus und eröffnet eine Praxis in San Francisco. Dort trifft er seinen Freund Marcus und dessen Verlobte Trina, für die Mac Teague sofort in Leidenschaft entbrennt. Bald darauf heiraten Trina und der falsche Zahnarzt. Als Trina kurz darauf bei einer Lotterie gewinnt, zeigt Marcus seinen Freund aus Rache an. Trotz des beruflichen Ruins ihres Mannes weigert sich Trina, ihren Gewinn anzutasten. Daraufhin ermordet sie ihr Gatte und flüchtet anschließend in die Wüste. Auch Marcus beteiligt sich an der Suche nach dem Täter. Im Tal des Todes erfüllt sich das Schicksal der ehemaligen Freunde.

| Sa 03.12., 20:00 Einführung: Rick Schmidlin; am Klavier: Günter A. Buchwald |

 

 


 

schreib mir mal! e-mail ans Kommunale Kino
kino@freiburger-medienforum.de
Startseite Kommnunales Kino Freiburg

Zurück zur
Startseite


Zuletzt bearbeitet am 30.08.2005 © vivasoft1997-2005 Schreib mal wiederinfo@vivasoft.de