Kommunales Kino im alten Wiehrebahnhof
Urachstr. 40
79102 Freiburg
Tel. 0761 - 709033

kino@freiburger-medienforum.de

Impressum

 

CINÉ CLUB

DIE BRAUTJUNGFER

Regie: Claude Chabrol | Buch: Pierre Leccia, C. Chabrol, nach dem Roman von Ruth Rendell | Kamera: Eduardo Serra | Schnitt: Monique Fardoulis | mit Benoît Magimel, Laura Smet, Aurore Clement, Bernard Le Coq u.a.
| Frankreich 2004 | OmU | 110 Min. |

Gier

 

Plötzlich steht sie vor der Tür: die rätselhaftschöne Senta (Laura Smet, Tochter von Nathalie Baye und Rockstar Johnny Hallyday) im regendurchnässten Brautjungferngewand, das sie sich sogleich vom Leib reißt, um dem irritiert faszinierten Philippe (Benoît Magimel) eine Liebeserklärung zu machen. Nein, es ist mehr als eine Liebeserklärung: eine provokante Herausforderung zu absoluter Liebes-Hingabe: »Du bist mein Schicksal, mein Ein und alles!« - Von diesem Zeitpunkt an hat der 74-jährige Claude Chabrol, Altmeister der Nouvelle Vague, den Fokus und dramatischen Thrill seiner Story gefunden und lockt uns raffiniert in die Abgründe einer Amour fou, bei der die Bereitschaft, einen Mord zu begehen, als Liebesbeweis gilt.

Zuerst aber: der Alltag in Nantes. Philippe ist 25 Jahre alt, verlässlicher und karrierebewusster Angestellter einer Baufirma, seiner Mutter liebevoll-fürsorglich zugetan. Auch wenn Chabrol von Anfang an Momente der Irritation einstreut, entsteht doch zuerst das Bild einer banal alltäglichen und provinziellen Lebenswelt. Dann, bei der Hochzeit der älteren Schwester, fällt Philippes Blick auf die geheimnisvolle Brautjungfer Senta.

| Do 15.12., 19.30 Einführung: Ludovic Gourvennec & Mathias Schillmöller | Sa 17.12., 21.30 | So 18.12., 17.30 |

In Zusammenarbeit mit dem DFG und dem CCFF

 

 


 

schreib mir mal! e-mail ans Kommunale Kino
kino@freiburger-medienforum.de
Startseite Kommnunales Kino Freiburg

Zurück zur
Startseite


Zuletzt bearbeitet am 30.11.2005 © vivasoft1997-2005 Schreib mal wiederinfo@vivasoft.de